Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access Subject: Religious Studies

Edited by: Hans Dieter Betz e.a.

Religion in Geschichte und Gegenwart 4 Online is the online version of the 4th edition of the definitive encyclopedia of religion worldwide: the peerless Religion in Geschichte und Gegenwart 4 (RGG4) (Mohr Siebeck, 1998-2007). This great resource continues the tradition of deep knowledge and authority relied upon by generations of scholars in religious, theological, and biblical studies. Religion in Geschichte und Gegenwart 4. indisputably belongs to the small class of essential reference works.

For more information: Brill.com

Kalvarienberg

(646 words)

Author(s): Deines, R. | Arnulf, A. | Eder, M.
[English Version] I. Name Die griech. Interpretation des aram. Golgotha durch Κρανι´ου Το´πος/Kraníou Tópos, »Schädelstätte« (Mt 27,33; Mk 15,22; Joh 19,17, vgl. Lk 23,32), wird in den lat. Bibelübers. (Itala, Vulgata) nahezu einheitlich mit »Calvariae locus« wiedergegeben. Daraus entstand »K.« und vergleichbare Bildungen in anderen eur. Sprachen. Zugrunde liegt das lat. Subst. calvaria, »Hirnschale, Schädel«, das erstmals Mitte des 1.Jh. n.Chr. bei med. Autoren (Aurelius Cornelius Celsus; Scribonius Largu…

Kam

(160 words)

Author(s): Jong, C.G.F. de
[English Version] Kam, Joseph (September 1769 's-Hertogenbosch, Niederlande – 18.7.1833 Ambon, Ambon Island) war der erste und viele Jahre lang auch der einflußreichste niederländische prot. Missionar im östlichen Teil von Niederländisch-Ost-Indien (den heutigen Molukken) nach der Auflösung der Niederländischen Ostindienkompanie und der Übergabe ihrer Territorien an die niederländische Krone (1.1.1800). Er wurde in Rotterdam (bei der Niederländischen Missionsgesellschaft), in Zeist (Herrnhut; Brüde…

Kamaldulenser

(6 words)

[English Version] KamaldulenserCamaldulenser

Kambodscha

(500 words)

Author(s): Gern, W.
[English Version] . K. hat 12 Mio. Einwohner (Wachstumsrate 2,5%); 90% sind Theravāda-Buddhisten (Hīnayāna), 2% Muslime, 1,5% Christen, 1,5% Angehörige der chinesischen Volksrel., daneben Angehörige von Stammesrel., je 1% Cao Dai (Caodaismus) und Bahais (Bahai-Religion). 90% der Bevölkerung sind Khmer, 5% Vietnamesen, 1% Chinesen, 2,5% Malayen. Die kath. Mission begann 1555 durch die Dominikaner Gaspar da Cruz (gest.1570) und Sylvester Azevedo (gest.1576) von Malakka aus. Um 1770 übersetzte P.Levasseur den Katechismus in die Khmer-Sprache. …

Kamerun

(570 words)

Author(s): Dah, J.N.
[English Version] . Der Name leitet sich aus der portugiesischen Bez. für den Fluß Wouri in Douala (Rio dos Camarões, »Krabbenfluß«) ab. Die dt. Kolonialherren übertrugen die Bez. 1884 auf das gesamte Land, dessen Grenzen sie 1910/11 festlegten. – K. umfaßt eine Fläche von 475 442 km 2. Es hat feuchte und halbtrockene tropische Gebiete, darunter eines der regenreichsten Gebiete der Erde rund um den aktiven Vulkan Kamerunberg (4070 m). K. ist ein Sammelbecken von 120 Volksgruppen, die 236 unterschiedliche Sprachen sprechen. Im Süden leben …

Kami

(202 words)

Author(s): Kleine, C.
[English Version] Kami, japanische Bez. für alles, was aufgrund seiner außerordentlichen Eigenschaften Ehrfurcht einflößt. Hierbei kann es sich um Gottheiten, Geister, Menschen, Tiere, Pflanzen oder Landschaftsformationen handeln. Die Herkunft des Wortes, das mit dem chinesischen Zeichen »shen« (Geist, Gott, Genius, Seele, Nerven etc.) geschrieben wird, ist unklar. Einer gängigen Etym. zufolge hängt k. mit »oben«, »hoch«, »überragend« (kami) zus. Andere sehen eine Verbindung zu kakurimi (das Verbo…

Kamillianer

(168 words)

Author(s): Eder, M.
[English Version] (Clerici regulares ministrantes infirmis, MI; Ordo Sancti Camilli, OSC), einziger Priesterorden der kath. Kirche mit rein karitativer Zielsetzung. Begründet 1582 in Rom durch Camillo de Lellis (hl., 1550–1614) zur Erneuerung des Krankendienstes (viertes Gelübde: Krankendienst, auch unter Einsatz des eigenen Lebens, daher große Verluste bei Pest- und Choleraepidemien). Nach Niedergang des v.a. in Südeuropa und Lateinamerika verbreiteten »Ordens der Diener der Kranken« (Väter vom …

Kammin

(174 words)

Author(s): Holze, H.
[English Version] Kammin, Stadt an der Dievenow, Pommern, seit 1176 Bischofssitz, der nach den Missionszügen Ottos von Bamberg zunächst 1140 in Wollin gegründet wurde. Das Bistum erhielt weitgehende Selbständigkeit (Exemtion), indem es dem Hl. Stuhl in Rom, nicht aber den Erzbistümern Gnesen oder Magdeburg unterstellt wurde. Im 13./14.Jh. expandierte das anfänglich auf den Herrschaftsbereich der Pommernherzöge beschränkte Bistum nach Westen (Mecklenburg) und Südosten (Uckermark, Neumark). 1248 erl…

Kana

(84 words)

Author(s): Zangenberg, J.
[English Version] . Das mit Ḫirbet Qana zu identifizierende Dorf (κω´μη/kō´mē, Flav.Jos., Vita 69,206) Κανα` (τη˜ς Γαλιλαι´ας)/Kaná (tē´s Galilaías; von hebr. קָנֶה/qānæh, »Schilf«?) liegt am Nordhang des Bet-Netofa-Tals. Nach Jos 19,28 zum Stamm Asher (Stämme Israels) gehörig, wird K. im NT allein in Joh 2,1.11; 4,46; 21,2 erwähnt, jüd. Quellen lokalisieren die Priesterfamilie Eljashib in K. Grabungen erbrachten Reste einer hell.-röm. Kleinstadt und Spuren christl. Pilgerwesens v.a. aus der Kreuzfahrerzeit (Kreuzzüge). Jürgen ZangenbergBibliographyC.Kopp, Die Hl.…

Kanaan

(14 words)

[English Version] KanaanIsrael und Kanaan, Palästina, Syrien

Kanada

(1,373 words)

Author(s): Goodwin, D.
[English Version] ist nach Rußland das zweitgrößte Land der Welt, jedoch eines der am dünnsten besiedelten. Es umfaßt nahezu Zweifünftel der Fläche des nordamer. Kontinents (9 970 610 km 2). Im Norden grenzt es an das Nordpolarmeer, im Osten an den Atlantik, im Süden an zwölf US-amer. Staaten und im Westen an Alaska und den Pazifik. Hauptstadt K. ist Ottawa. Die am dichtesten besiedelten Regionen und größten Städte finden sich an der Küste sowie an der Grenze zu den USA. Dort leben 90% der kanadischen Bevölkerung. 2001 beträgt die Einwohnerzahl ca.30 Mio. Die Gesellschaft K. ist mu…

Kanadische Missionen

(198 words)

Author(s): Grant, J.W.
[English Version] . Unter franz. Herrschaft waren nur röm.-kath. Missionare geduldet, unter ihnen die Jesuiten, von denen einige 1649/50 das Martyrium erlitten. Im 19.Jh. konkurrierten Anglikaner der Church Missionary Society mit Oblaten und Grauen Schwestern (Graue Brüder und Schwestern) um die Seelen der Indianer (: II.) und Inuits in Nordkanada. Unter den anderen prot. Kirchen waren die Methodisten die aktivsten, sowohl in Ontario als auch in Nordkanada. Eine berühmte Katholikin war Kateri Tesk…

Kandinsky

(165 words)

Author(s): Prange, R.
[English Version] Kandinsky, Wassily (4.12.1866 Moskau – 13.12.1944 Neuilly-sur-Seine bei Paris); nach Jurastudium 1896 Übersiedelung nach München und Aufnahme des Kunststudiums. Gemeinsam mit Gabriele Münter (1877–1962) war K. bis 1914 häufig im oberbayrischen Murnau am Staffelsee tätig. 1909 war er Mitbegründer der Neuen Künstlervereinigung München; 1911 Gründung des Blauen Reiters gemeinsam mit F.Marc; Bekanntschaft P.Klees; 1914 Rückkehr nach Moskau. 1917 heiratete K. Nina Andrejewskaja; wurde …

Kannibalismus

(9 words)

[English Version] KannibalismusRitualtötung

Kannon/Kanzeon

(8 words)

[English Version] Kannon/KanzeonAvalokiteśvara

Kanon

(3,697 words)

Author(s): Pezzoli-Olgiati, D. | Schindler, A. | Huizing, K. | Troianos, S.N. | Felmy, K.C. | Et al.
[English Version] I. Religionsgeschichtlich Der K. kann als Ergebnis eines komplexen Selektionsprozesses von Schriften definiert werden, die als autoritativ betrachtet werden; aus der Gesamtheit der vorliegenden schriftlichen Traditionen werden nach bestimmten Kriterien Schriften als heilig oder inspiriert (Inspiration) ausgesondert. Obwohl sich der Begriff des K. als normative Sammlung von heiligen Schriften im Rahmen der jüd.-christl. Tradition herausgebildet hat, ist er zu einem religionswiss. F…

Kanones/Kanonessammlungen

(818 words)

Author(s): Ohme, H.
[English Version] . Bis ins 4.Jh. haben die Synoden ihre Entscheidungen nicht »Kanon« oder »regula« genannt. Im griech. Osten benutzten sie den Begriff »Horos« als älteren Terminus für kirchl. Festlegungen (Ankyra, cc.6.19. u. ö.). Im lat. Sprachraum kam mit den Bez. placita, statuta, instituta, decreta, sententiae u.a. eine der röm. Rechtssprache entstammende spezifische Terminologie zur Verwendung. Die Bez. als K. begegnet erstmals auf der Synode von Antiochien ca.330 (c.19 u. ö.) und hat sich b…

Kanoniker/Chorherren

(269 words)

Author(s): Auge, O.
[English Version] . Mitglieder eines zur Feier des liturgischen Gottesdienstes an Dom- und Stiftskirchen bestehenden Kapitels (Domkapitel) unter Leitung des Bischofs oder eines Archipresbyters. Die seit 535 im Frankenreich bezeugte Bez. wird von der Eintragung in die als canon betitelte Liste der versorgungsberechtigten Kleriker einer Kirche bzw. vom Leben nach den canones hergeleitet. Für eine Abgrenzung zum Mönchtum sorgte eine spez. K.-Regel, die 755 Chrodegang von Metz auf lokaler, 816 die Ins…

Kanon im Hinduismus

(14 words)

[English Version] Kanon im HinduismusVeden

Kanon im Konfuzianismus

(15 words)

[English Version] Kanon im KonfuzianismusKonfuzianismus: V. Literatur
▲   Back to top   ▲