Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access Subject: Religious Studies

Edited by: Hans Dieter Betz e.a.

Religion in Geschichte und Gegenwart 4 Online is the online version of the 4th edition of the definitive encyclopedia of religion worldwide: the peerless Religion in Geschichte und Gegenwart 4 (RGG4) (Mohr Siebeck, 1998-2007). This great resource continues the tradition of deep knowledge and authority relied upon by generations of scholars in religious, theological, and biblical studies. Religion in Geschichte und Gegenwart 4. indisputably belongs to the small class of essential reference works.

For more information: Brill.com

Ellacuría

(122 words)

Author(s): Klinger, E.
[English Version] Ellacuría, Ignacio (9.11.1930 Portugalete, Nordspanien – 16.11.1989 San Salvador) war Jesuit, Professor der Theol. (1967), Rektor (1979) der zentral-amer. Universität (UCA) in San Salvador und Hauptvertreter der Befreiungstheol. Themen seines Werkes sind die hist. Transzendenz irdischer Wirklichkeit, Heilsgesch. und Weltgesch. in den Zeichen der Zeit, sowie das Reich Gottes und die Armen. Er kämpfte für eine Agrarreform, um die Versöhnung der Bürgerkriegsparteien und für einen dri…

Eller, Elias

(13 words)

[English Version] Eller, EliasRonsdorfer Sekte

Ellington

(153 words)

Author(s): Mohr, B.
[English Version] Ellington, Duke (Edward Kennedy; 29.4.1899 Washington – 24.5.1974 New York). Jazz-Pianist und -Komponist. Anfangs als Autodidakt Unterhaltungsmusik spielend, kam E. 1923 nach New York, griff den Swing auf, konnte sich durch erfolgreiche Manager früh an Radioübertragungen, Filmproduktionen und im Schallplattengeschäft beteiligen. Durch seine Persönlichkeit gelang es ihm, fähige Musiker in seine Bigband zu integrieren und seinen Stil zu perfektionieren, wobei es eine enge Zusammenar…

Ellis

(145 words)

Author(s): Carey, P.W.
[English Version] Ellis, John Tracy (30.7.1905 Seneca, IL – 16.10.1992 Washington, DC), kath. Priester und führender Historiker für die institutionelle und soziale Entwicklung des amer. Katholizismus. Hg. von »The Catholic Historical Review« (1941–1964), Lehrtätigkeit an der Catholic University of America (1938–1964; 1977–1989). Gemäß seiner Einsicht, daß Veränderung eine der Konstanten der Kirchengesch. sei, war er vor und während des II.Vaticanums Fürsprecher sozialer und institutioneller Veränder…

Ellwangen

(137 words)

Author(s): Eberl, I.
[English Version] . Als Eigenkloster 764 von den Brüdern Hariolf und Bf. Erlolf von Langres gegründet, um 775 Reichskloster. Privileg Ludwigs des Frommen 814; Besitzwachstum aus Königsgut und Rodung. 979 Exemtionsprivileg des Papstes; 1024 Forstprivileg Heinrichs II. als Grundlage der späteren Reichsstandschaft. Schirmvögte waren die Grafen von Oettingen (12.–14.Jh.), seit 1370 die Grafen von Württemberg. 1182–1233 romanische Stiftskirche, 1460 Umwandlung zum Chorherrenstift. Bau der Wallfahrtskir…

Elohim

(8 words)

[English Version] ElohimGott

Elohist

(8 words)

[English Version] ElohistPentateuch

El Quinche

(80 words)

Author(s): Freile, C.
[English Version] . Ein nahe Quito (Ecuador) gelegenes Dorf, Zentrum großer Wallfahrten (Wallfahrt/Wallfahrtsorte: III.) und bedeutender Äußerungen volkstümlicher Religiösität von Spanischstämmigen, Ureinwohnern und Mestizen, in dem sich ein modernes Gotteshaus für Nuestra Señora de la Presentación de El Quinche befindet. Das 1586 von dem span. Bildhauer Diego de Robles für die Ureinwohner von Oyacachi geschaffene Bildnis wurde 1604 an seinem jetzigen Platz aufgestellt. Carlos Freile Bibliography J.M.Matovelle, Imágenes y Santuarios Célebres de la Virgen Santí…

El Salvador

(410 words)

Author(s): Weckel, L.
[English Version] . Die Republik E. ist mit 21 040 km2 das kleinste Land Zentralamerikas, wird auch »Land der Seen und Vulkane« genannt. Von den 5,7 Mio. Einwohnern (94% Mestizen, 5% Indios, 1% Weiße) leben ca.25% in der Hauptstadtregion San Salvador. Das Gebiet des heutigen E. war schon 600 v.Chr. dicht besiedelt. Es wurde ab 1522 von Spanien erobert. Am 15.9.1821 erfolgte die Unabhängigkeitserklärung. 1839 zerfiel die »Zentralamerikanische Föderation« und E. bildete eine Nation. Ab 1898 begannen sozia…

Elsaß

(1,967 words)

Author(s): Bischoff, G.
[English Version] I. Allgemeines Seit dem 7.Jh. unter dem Namen Alsatia bekannt, bildete die Region zw. Vogesen und Rhein ca.640 bis ca.740 eine Freigrafschaft unter der Herrschaft der Etichonen. In karolingischer Zeit in Nordgau und Sundgau geteilt und 870 dem Reich Ludwigs des Dt. zugewiesen, wurde sie unter den Staufern als »vis maxima regni« betrachtet. Zwei Landgrafschaften – Nieder- und Oberelsaß – traten ca.1135 an ihre Stelle, während sich regionale Mächte entwickeln (Grafen von Egisheim, Pf…

Eltern

(457 words)

Author(s): Grethlein, C.
[English Version] . Der Begriff bez. die Gemeinschaft von Mann und Frau hinsichtlich des Verhältnisses zu ihren Kindern, wobei biologische, soziale und rel. Aspekte zu berücksichtigen sind. Entsprechend der zweigeschlechtlichen Fortpflanzung haben bisher alle Menschen eine Frau und einen Mann als biologische E. Evtl. zukünftige biotechnologische Eingriffe (Klonen) könnten dies ändern, mit noch nicht absehbaren Konsequenzen. Auf Grund der Kulturbestimmtheit des Menschen bedarf die biologische Grund…

Elternrecht

(2,636 words)

Author(s): Richter, I.
[English Version] I. Zum Begriff »Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.« (Art.6 Abs.2 GG) Das E. wird auch in den internationalen Erklärungen der Menschenrechte (: IV.) gewährleistet. Es besagt, daß die Eltern das Recht haben, über das Aufwachsen ihrer Kinder zu entscheiden, die Eltern und nicht der Staat, die Eltern und nicht die Kinder und Jugendlichen selber. Das E. umfaßt die Bestimmung über d…

Elternvertretung

(838 words)

Author(s): Richter, I.
[English Version] . Als E. bez. man in der Bundesrep. Deutschland die Vertretung von Elterninteressen in der Schule sowie in der Schulverwaltung und -politik. Das Landesrecht regelt die E. auf unterschiedliche Weise. Eine gewisse Grundstruktur hat die Schulrechtskommission des Dt. Juristentages 1981 zusammengefaßt und zur allg. Einführung empfohlen. Danach sollte die E. im Rahmen der Schulverfassung folgendermaßen aussehen: 1. Die Eltern der Schülerinnen und Schüler jeder Klasse bilden die Elternv…

Elusa

(179 words)

Author(s): Wenning, R.
[English Version] (arab. el-Ḫalaṣa, isr. Ḥalūṣā) am Besor im Negeb, Gründung der Nabatäer (Nabatäerreich) am Araba-Oboda-Gaza-Zweig der Weihrauchstraße im 3.Jh. v.Chr. Aus E. stammt die älteste nabatäische Inschrift, nennt einen König Aretas (fraglich, ob Identität mit 2 Makk 5,8 von 169 v.Chr.). Ausgrabungen Colt-Expedition 1938 und A.Negev 1973, 1979–1980 weisen ein Theater (1./2.Jh. mit Kontinuität bis 6.Jh.), eine Weinpresse, Gräber und eine große Kathedrale (größte Basilika im Negeb, um …

Elvira, Synode von

(322 words)

Author(s): Reichert, E.
[English Version] . Wahrscheinlich nach dem Ende der diokletianischen Verfolgung (Christenverfolgungen, Diokletian) in Spanien (306), aber gewiß vor der Synode von Arles (314) tagte im span. E. (Ilíberis) eine Synode, an der 19 Bf., 24 Priester und einige Diakone aus fünf span. Provinzen teilnahmen, unter ihnen auch Ossius von Cordoba. Den Vorsitz führte Felix von Acci (Guadix). Das Ergebnis der Synode von E. war ein Corpus von 81 Rechtssätzen. Die Synode von E. ist damit die älteste Synode, von d…

Elzevir

(271 words)

Author(s): Wall, E.G.E. van der
[English Version] (Elsevir), berühmte holländische Familie von Druckern und Buchhändlern in Leiden, Amsterdam, Den Haag und Utrecht im 17.Jh. Louis E. (1546/47–1617) aus Louvain machte sich in Leiden, wo er gute Beziehungen zur jungen Universität (Leiden, Universität) unterhielt, einen Namen als Buchhändler und Buchbinder (regulärer Buchdruck seit 1592). Seine Nachfolger waren seine Söhne Matthijs und Bonaventura (1583 Leiden – 1652 ebd.). 1620 wurde sein Enkel Isaac (1596 Leiden – 1651 Köln) zum…

Emanation

(956 words)

Author(s): Lorenz, G. | Clark, S.R.L. | Meisinger, H.
[English Version] I. Religionsgeschichtlich Lat. »emanatio«, »Ausfluß«, übers. griech. α᾿πορροη´/α᾿πο´ρροια (aporrhoē´/apórrhoia), Schlüsselwort und Denkfigur im Lehrgebäude der Gnosis (in der lat. Irenaeus-Übers. »emissio«: haer. II 13,1–14,1 u.o.). Wohl von platonischem Denken inspiriert, nennt schon SapSal 7,25 im 3./1.Jh. v.Chr. die Weisheit »Ausfluß der Herrlichkeit des Allherrschers«. Das Bild des Wassers, das aus einer Quelle wie durch die abgestuften Becken hell. Brunnen herabfließt, anschaulich …

Emanzipation

(1,755 words)

Author(s): Schieder, R. | Meyer, M.A. | Lienemann-Perrin, C.
[English Version] I. Zum Begriff E. meint urspr.: »aus dem mancipium geben«. Unter mancipium verstand das röm. Recht den feierlichen Eigentumserwerb durch Handauflegen. Als terminus technicus war die E. der zunächst rituell zu vollziehende, später lediglich juristisch nachzuweisende Akt der Entlassung eines Kindes aus der Verfügungsgewalt des pater familias. Durch den reflexiven Gebrauch des Verbs (sich emanzipieren) im 17. und 18.Jh. wird der urspr. Rechtsakt des Gewährens von Selbständigkeit zu einem Akt der Selbstbefreiung. Dieser Ausweitu…

Emanzipationsakte (1829)

(722 words)

Author(s): Machin, I.
[English Version] . Die E. (Catholic Relief Act/Catholic Emanzipation Act), die am 13.4.1829 für das United Kingdom in Kraft trat, bildete den wichtigsten Schritt im zögerlichen Fortschreiten der bürgerlichen und rel. Gleichstellung röm. Katholiken seit etwa 1770. Die Akte gestattete es Katholiken, nach ordentlicher Wahl im Unterhaus zu sitzen und Mitglied des Oberhauses zu werden. Gleichwohl bestätigte die Akte einige Einschränkungen: Katholiken durften weder Souverän des Landes noch Lordkanzler …

Emar,

(231 words)

Author(s): Liverani, M.
[English Version] das heutige Meskene, am rechten Ufer des mittleren Euphrat in Syrien gelegen, war von der Zeit der Archive von Ebla (24.Jh. v.Chr.) und Mari (18.Jh.) an eine wichtige Stadt und diente dem Königreich Aleppo in seinen Handelsbeziehungen mit Babylonien als Flußhafen. Die Ausgrabungen (1972–1976 Rettungsgrabung durch Jean Claude Margueron; heute ist die Ausgrabungsstätte teilweise vom Tabqa-Staubecken überflutet) brachten die von den Hethitern (Kleinasien) ca.1330 neugegründete und …
▲   Back to top   ▲