Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon

Get access

Akurgal, Ekrem
(423 words)

Türk. Klass. Archäologe. Geb. am 30. 3. 1911 in Tulkarem bei Haifa, gest. am 1. 11. 2002 in İzmir. 1931 Abitur in Istanbul; 1932–1940 Studium der Klass. Arch. in Berlin, dort 1940 Prom. [1]. 1941 Dozent in Ankara, 1946 Habil., 1949 o.Prof. für Klass. Arch. ebda. Nach Emeritierung 1981 wohnhaft in İzmir.

Werk und Wirkung

A., der sich bei Einführung der Familiennamen in der Türkei 1935 nach dem sumer. König A-KUR-GAL (»Das große Wasserland«) nannte, stammte aus einer bis 1913 im osmanischen Palästina lebenden Gutsb…

Cite this page
Işık, Fahri, “Akurgal, Ekrem”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon, Herausgegeben von Peter Kuhlmann und Helmuth Schneider. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 6. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2012). Consulted online on 17 September 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo6_COM_00006>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲