Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon

Get access

Mariette, Auguste
(498 words)

Franz. Ägyptologe. Geb. am 11. 2. 1821 in Boulogne-sur-Mer als Auguste Ferdinand François M., gest. am 18. 1. 1881 in Bulaq (Kairo). Ab 1842 autodidaktische Studien zum Alten Ägypten; ab 1849 Beschäftigung im Louvre in Paris. 1851–1854 Entdeckung und Freilegung des Serapeums von Memphis; ab 1858 ausgedehnte Grabungstätigkeit in Ägypten; 1879 Pascha.

Werdegang und Leistungen

M. lebte in bescheidenen Verhältnissen, als seiner Familie 1842 der Nachlass Nestor L’Hôtes zufiel, der 1828–1829 als …

Cite this page
Schenkel, Wolfgang, “Mariette, Auguste”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon, Herausgegeben von Peter Kuhlmann und Helmuth Schneider. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 6. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2012). Consulted online on 22 October 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo6_COM_00454>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲