Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon

Get access

Migne, Jacques-Paul
(430 words)

Franz. Geistlicher und Verleger, genannt ›l’Abbé Migne‹. Geb. am 25. 10. 1800 in Saint-Flour (Dép. Cantal), gest. am 24. 10. 1875 in Paris. Studium der Theologie in Saint-Flour und Orléans, 1820–1824 Censeur und Prof. für Lat. am Collège von Châteaudun. 1824 Priesterweihe; Vikar in Châtillon-sur-Loing, dann Pfarrer von Auxy; 1825–1833 Pfarrer von Puiseaux; 1833 Entlassung aus dem Pfarrdienst auf eigenen Wunsch als Folge eines Zerwürfnisses mit dem Bischof über M.s Streitschrift De la liberté, par un prêtre. 1833–1836 i…

Cite this page
Lilie, Valeria, “Migne, Jacques-Paul”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon, Herausgegeben von Peter Kuhlmann und Helmuth Schneider. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 6. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2012). Consulted online on 21 October 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo6_COM_00483>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲