Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon

Get access

Wieacker, Franz
(421 words)

Dt. Jurist und Rechtshistoriker. Geb. am 5. 8. 1908 in Stargard (Pommern, h. Polen), gest. am 17. 2. 1994 in Göttingen. Studium der Rechtswiss. 1926 in Tübingen, 1927 in München, 1928 in Göttingen; 1929 Referendarexamen in Celle; 1930 Prom. in Freiburg i.Br. bei Fritz Pringsheim; 1933 Habil. ebda. Nach Lehraufträgen und Vertretung 1939 o.Prof. in Leipzig. Nach kriegsbedingter Unterbrechung ab 1948 Prof. für Röm. Recht, Bürgerliches Recht und Neuere Privatrechtsgesch. in Freiburg; 1953–1973 Professur in Göttingen.

Werk …

Cite this page
Baltrusch, Ernst, “Wieacker, Franz”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon, Herausgegeben von Peter Kuhlmann und Helmuth Schneider. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 6. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2012). Consulted online on 20 October 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo6_COM_00750>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲