Aristoteles Poetik
(10,417 words)

A. Autor und Werk

Die Poetik (Perí poi¯etik¯e´s, »Über die Dichtkunst«) des Aristoteles (geb. 384 v.Chr. in Stageira auf der Chalkidike, gest. 322 in Chalkis auf Euböa) gehört zu seinen sog. Lehrschriften; sie war für den innerschulischen (›esoterischen‹) Gebrauch bestimmt. Ein von A. publizierter (›exoterischer‹) Dialog Über die Dichter ist verloren. Auch seine ›Vorlesung‹ über die Poetik ist nicht vollständig erhalten; verloren ist schon seit der Spätantike das zwei…

Cite this page
Schmitt, Arbogast, “Aristoteles Poetik”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 7: Die Rezeption der antiken Literatur, Herausgegeben von Christine Walde in Verbindung mit Brigitte Egger. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 7. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2010). Consulted online on 24 June 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo7_COM_000016>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲