Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Rota
(966 words)

1. Begriff und Geschichte

Die R. (oft auch R. Romana) bildete sich im Verlauf des 13. Jh.s schrittweise als Gerichts-Hof der päpstlichen Kurie heraus (vgl. Papsttum) [9. 36 f.]; [4. 1193]; [8. 222]. Der Name R. war keine offizielle Bezeichnung, aber seit dem 14. Jh. geläufig; er rührt vermutlich von dem radförmig in farbigem Marmor eingelegten Fußboden jenes Saals des Papstpalastes von Avignon her, in dem sich die Richter der R. versammelten, um Beratungen abzuhalten [8. 2…

Cite this page
Schlinker, Steffen, “Rota”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 19 October 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_a3685000>
First published online: 2014



▲   Back to top   ▲