Hauswirtschaftsliteratur
(334 words)

richtet sich an ein Lesepublikum, das das Bedürfnis hat, seine private Wirtschaft sorgfältig und vernünftig zu fuhren. Seit dem 16. Jh. entstand mit der sog. Hausväterliteratur ein fachliches Informationsmedium für wohlhabende und lesekundige Gutsbesitzer. Auf griech. und röm. Vorbildern aufbauend, vermittelte diese Literaturgattung Kenntnisse in allen Zweigen der Land- und Hauswirtschaft, ebenso großes Gewicht maß sie jedoch dem religiös-moralischen Verhalten der Hauseitem, der Kinder und der Dienstboten bei. In der zw…

Cite this page
U . Brunold-Bigler, “Hauswirtschaftsliteratur”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 21 November 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_080354>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲