Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Beanstandung
(338 words)

Beanstandung - Katholisch → Sehe Nihil obstat

Beanstandung - Evangelisch

Im ev. KR lässt sich das Wort B. außer m. der allg. verwaltungsrechtlichen Bedeutung als Mittel der Rechtaufsicht bes. m. der Feststellung assoziieren, dass das Handeln eines Organs od. Amtsträgers m. Schrift u. Bekenntnis od. sonst m. dem kirchl. Auftrag nicht vereinbar ist (Aufsicht, kirchliche).

1. So sehen die ev. KirchVerf. regelmäßig die Befugnis kirchenleitender Organe, insb. des Bischofs, vor, gegen Beschl. anderer kirchenleitender Organ…

Cite this page
Michael Germann, “Beanstandung”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 20 March 2019 <http://dx.doi.org/10.30965/9783506786371_0231>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786371, 2019



▲   Back to top   ▲