Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Bischofsvikar
(1,114 words)

Bischofsvikar - Katholisch

Nach hist. Vorbildern von Stellvertretungsämtern für den Diözesanbischof (Chorbischof, Archidiakon, Offizial) wurde m. dem Vat II (CD 23, 26-27; MP ES I 14 § 1) das Amt des Vicarius episcopalis (CCEO: Syncellus) v. a. zur angemessenen Beauftragung von Auxiliarbischöfen als fakultatives Vertretungsamt des Diözesanbischofs im Bereich der allg. Verwaltung neben dem Generalvikar (CCEO: Protosyncellus) neu geschaffen u. diesem nachgebildet, o. es inhaltlich näher zu umschreibe…

Cite this page
Severin J. Lederhilger, “Bischofsvikar”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 10 December 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786371_0312>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786371, 2018



▲   Back to top   ▲