Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Diözesanrecht
(637 words)

Diözesanrecht - Katholisch

Als D. wird insb. das Recht bez., das vom Diözesanbischof erlassen worden ist. Es besteht aus bfl. Gesetzen, Verwaltungsbefehlen, Dispensen, Privilegien, vertraglichen Vereinbarungen sowie rechtsverbindlichen Sitten u. Bräuchen.

Daneben gilt in jeder Diözese das Recht, das der Apostolische Stuhl (c. 333; c. 45 CCEO), die Bischofskonferenzen (c. 455), Plenarkonzile u. Provinzialkonzile (Partikularkonzil) als höherrangige Gesetzgeber im Rahmen ihrer Zuständigkeit od. auf…

Cite this page
Reinhard Wenner, “Diözesanrecht”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 25 May 2019 <http://dx.doi.org/10.30965/9783506786371_0494>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786371, 2019



▲   Back to top   ▲