Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Eheerlaubnis
(302 words)

Eheerlaubnis - Katholisch

Als E. wird die hoheitliche Zustimmung zu einer durch ausdrückliches Verbot behinderten Assistenz der Eheschließung verstanden. Die E. ist vor der Eheschließung einzuholen, ansonsten bleibt diese verboten (Ehevorbereitung). Eine fehlende E. tangiert die Gültigkeit der Ehe jedoch nicht.

Die E. des Ordinarius ist gefordert (Trauungsverbot) für die Assistenz bei „Eheschließung[en] von Wohnsitzlosen“ (c. 1071 § 1 °1), bei nach bürgerlichem Recht nicht anerkannten od. mö…

Cite this page
Jürgen Olschewski, “Eheerlaubnis”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 25 March 2019 <http://dx.doi.org/10.30965/9783506786371_0558>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786371, 2019



▲   Back to top   ▲