Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Einrede
(234 words)

Einrede - Katholisch

Die E. ist ein unabdingbare Voraussetzung für ein geordnetes gerichtliches Verfahren (Gerichtsverfahren, kirchliches). Unter E. ist ein Gegenrecht zu verstehen, wonach der Einredeberechtigte die Durchsetzung eines subjektiven Rechts eines Anderen entweder gänzlich od. m. aufschiebender Wirkung verhindert. Jedwedes Recht ist durch die Möglichkeit der E. geschützt. Sie gehört zu den wesentlichen Rechtsschutzinstrumenten der kirchl. Rechtsor…

Cite this page
Matthias Pulte, “Einrede”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 26 May 2019 <http://dx.doi.org/10.30965/9783506786371_0621>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786371, 2019



▲   Back to top   ▲