Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Genehmigungsvorbehalt, kirchenaufsichtlicher
(1,063 words)

Genehmigungsvorbehalt, kirchenaufsichtlicher - Katholisch

Der Ausdruck Genehmigungsvorbehalt hat seinen Ursprung nicht in der Kanonistik, sondern in der deutschsprachigen Rechtswissenschaft. Zwar enthält das gesamtkirchliche Recht zahlreiche Vorschriften, die – v. a. unter Verwendung von Ausdrücken wie (ap)probare (Approbatio) u. recognoscere (Recognitio) – vergleichbare Mitwirkungsrechte kirchl. Auf…

Cite this page
Ulrich Rhode and Jens Petersen, “Genehmigungsvorbehalt, kirchenaufsichtlicher”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 11 December 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0160>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲