Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht

Get access

Gesetzesverpflichtung
(347 words)

Gesetzesverpflichtung - Katholisch

Im Unterschied zum göttlichen Recht (ius divinum), dem alle Menschen unterliegen, verpflichten kirchl. Gesetze nur noch diejenigen, die in der kath. Kirche getauft od. in diese aufgenommen worden sind, Vernunftgebrauch besitzen u. das siebente Lj. vollendet haben (vgl. cc. 11 i. V. m. 97 § 2 u. 99; cc. 1490 i. V. m. 909 §§ 2 u. 3 CCEO; anders: can. 12). Voraussetzung ist, dass das Gesetz ordnungsgemäß u. promulgiert ist (c.…

Cite this page
Wilhelm Rees, “Gesetzesverpflichtung”, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht, Herausgeber: Heribert Hallermann, Thomas Meckel, Michael Droege, Heinrich de Wall. Consulted online on 08 December 2019 <https://dx.doi.org/10.30965/9783506786388_0232>
First published online: 2019
First print edition: ISBN: 9783506786388, 2019



▲   Back to top   ▲