Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: Prev | 1 of 29 |

Elisabeth
(170 words)

[English Version]

von Schönau (um 1129–18.6.1164), von adeliger Herkunft, kam zwölfjährig ins Doppelkloster Schönau (Nassau; OSB), wo sie fünf Jahre später Profeß ablegte; 1157 wurde E. magistra der Frauengemeinschaft. Von Krankheiten und Angstzuständen gepeinigt, empfing E. seit 1152 in Ekstase zahlreiche »Offenbarungsvisionen« (Ruh), die dem liturgischen Jahr folgten. Ihr Bruder Ekbert (seit 1155 Mönch in Schönau) schrieb ihre Gesichte nieder, deutete sie theol. und beeinflußte E., indem er visio…

Cite this page
Ehrenschwendtner, M., “Elisabeth”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 17 October 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_04252>



▲   Back to top   ▲