Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Gastfreundschaft
(2,244 words)

[English Version]

I. Religionsgeschichtlich

Unter G. versteht man die Sitten, welche die zeitweilige Aufnahme eines Fremden in eine bestimmte Gruppe regeln. Dieser Aspekt kann z.B. gut mit dem griech. Begriff für G. ϕιλοξενι´α/philoxenía (das »Willkommenheißen eines Fremden«) illustriert werden. Der Gastgeber schützt den Gast vor den zahlreichen Gefahren, de…

Cite this page
Pezzoli-Olgiati, D., Wilson, W.T., Dell, K., Koenig, J., Leppin, V., Veltri, G. and Berger, L., “Gastfreundschaft”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 16 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_08128>



▲   Back to top   ▲