Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: | 11 of 14 |

Goldene Regel
(682 words)

[English Version]

I.  Antikes JudentumIn der paganen Popularphilos. als ethische Maxime verbreitet, findet sich die G.R. in negativer und in positiver Formulierung auch im antiken Judentum: Tob 4,15 »Was du haßt, das tu niemandem an«; 2Hen 61,1 »Was jemand für sich selbst erbittet, das tue er auch jedem Lebewesen«; ferner u.a. Arist 207; Sir 31,15; in der rabb. Lit. ARN B 26 (im Namen R.Aqivas), Anwendungen u.a. in ARN B 29; bKet 72 a. Nach bShab 31 a antwortet Hillel auf die Bitte eines Nicht-Juden um eine Kurzfassung der Tora: »Was dir verhaßt ist, das tu deinem Nächsten nicht…

Cite this page
Becker, H., Thom, J.C. and Härle, W., “Goldene Regel”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 05 April 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_08818>



▲   Back to top   ▲