Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Gregor
(482 words)

[English Version]

von Nazianz (d.J.; um 330 Nazianz in Kappadozien – 390 ebd.). G.s Vater (Gregor d. Ä.) gehörte der Gemeinschaft der Hypsistarier an, wurde von seiner Frau Nonna bekehrt und um 325 zum Bischof von Nazianz ernannt. G. erhielt eine rhetorische Bildung in Caesarea in Palästina, in Alexandrien und zuletzt in Athen (353–358), wo er Basilius von Caesarea und dem nachmaligen Kaiser Julian Apostata begegnete. Danach empfing er die Taufe und zog sich gemeinsam mit Basilius zu einem asketischen Leben zurück; zusammen mit ihm vf. er die sog. Philokalia. Auf Verlangen des Va…

Cite this page
Moreschini, C., “Gregor”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 03 December 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_09015>



▲   Back to top   ▲