Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Madrasa
(680 words)

[English Version]

(arab., türkisch medrese, »Stätte des Lernens«), Hochschule für die Vermittlung der isl. Jurisprudenz (fiqh). Entstanden im Nordosten Irans oder in Transoxanien, wo 937 der Brand einer M. in Buchara bezeugt ist, war die M. urspr. Lehrstätte eines musl. Privatgelehrten, der hier seine Schüler um sich versammelte. Ob die M. ein Vorbild in den buddhistischen Klöstern (vihara) hatte, ist umstritten; sie scheint eher eine originär isl. Schöpfung zu sein. Eine Stiftung (waqf) aus Privatvermögen konnte der Institution Dauer über den Tod des Gründers hinaus verleihen.

U…

Cite this page
Halm, H., “Madrasa”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 13 October 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_13350>



▲   Back to top   ▲