Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Maimonides
(526 words)

[English Version]

Maimonides, Moses (arab. Mūsā ibn Maimūn; hebr. [Rabbi] Moses ben Maimon; Akronym: RaMBaM; 30.3.1138 Córdoba – 13.12.1204 Fusṭāṭ [Alt-Kairo]). M. begab sich 1148 ins Exil, als die Almohaden Córdoba eroberten. 1160 ließ er sich in Fez nieder, studierte bei Judah ha-Kohen ibn Sūsan, begann mit Komm. zu Mishna und Talmud, schrieb Abhandlungen zur Logik (Millot higgajjon) und zum jüd. Kalender (: II; Ma'amar ha-Ibbur). Nach dem Märtyrertod seines Lehrers zog M. über Akko und Alexandrien nach Fusṭāṭ, wo er oberster Rabbiner und Leibarzt Saladins, des…

Cite this page
Heinzmann, M., “Maimonides”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 20 September 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_13424>



▲   Back to top   ▲