Search

Your search for 'dc_creator:( "Beutel, A." ) OR dc_contributor:( "Beutel, A." )' returned 32 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Coverdale,

(247 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Miles (um 1488 Grafschaft York – 20.1.1569 London), OSA 1514, studierte Philos. und Theol. in Cambridge. 1528 verließ er unter dem Eindruck der ihm durch Robert Barnes vermittelten Theol. Luthers den Orden. 1534/35 brachte C. die erste engl. Vollbibel heraus (Bibelübersetzungen: II., 1., b, β). Von 1540 an lebte C. unter dem Pseudonym Michael Anglus im kontinentalen Ausland, u.a. in Tübingen sowie von 1543–1547 als Pfarrer in Bergzabern. Unter Edward VI. kehrte er 1548 nach England zurück, wo er, seit 1551 als Bischof vo…

Heumann

(238 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Heumann, Christoph August (3.8.1681 Allstedt – 1.5.1764 Göttingen), Studium der Philos. und Theol. in Jena (1702 M.A.), 1702–1709 Dozent der Philos. ebd., 1705 Bildungsreise in die Niederlande, 1709 Inspektor des Theol. Seminars und Kollaborator am Gymnasium Eisenach, 1717 Inspektor und Prof., zuletzt Rektor am Gymnasium Göttingen, 1728 Dr. theol. (Helmstedt), mit Gründung der Universität Göttingen 1734 und gleichzeitiger Aufhebung des Gymnasiums o.Prof. für Literaturgesch. und a.o…

Döderlein,

(152 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Christian Albrecht (11.12.1714 Seyringen, Fürstentum Oettingen – 4.11.1789 Bützow), 1752 Inspektor des Waisenhauses Halle, 1753 Diakonus an St. Moritz (Halle). Herzog Friedrich von Mecklenburg berief D. 1758 als Prof. und Konsistorialrat nach Rostock. Wegen des einhelligen Widerstands, den das Geistl. Ministerium, der Rat der Stadt und die theol. Fakultät gegen die Berufung des Pietisten D. leisteten, veranlaßte der Herzog eine Universitätsgründung im benachbarten Bützow. Dort wir…

Moritz

(318 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Moritz, Karl Philipp (15.9.1756 Hameln – 26.6.1793 Berlin), Schriftsteller und vielseitiger philos. Publizist, der die geistigen Antagonismen seiner Zeit paradigmatisch in sich vereinte. – Nach bedrückter, durch den separatistisch-quietistisch gesinnten Vater geprägter Kindheit brach M. eine 1768 begonnene Hutmacherlehre nach einem Suizidversuch 1770 ab; 1771 Gymnasium Hannover, ab 1776 mehrere fehlgeschlagene Versuche, Schauspieler zu werden; 1776 Studium der Theol. in Erfurt, 177…

Bahrdt

(214 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Bahrdt, Carl Friedrich (25.8.1740 [nicht 1741] Bischofswerda – 23.4.1792 Nietleben bei Halle/S.), studierte in Leipzig Theol., 1761 Dozent, 1766 Prof. in Leipzig, 1769 in Erfurt, 1771 in Gießen, 1775 Leiter des Philanthropinums in Marschlins (Graubünden), 1776 Generalsuperintendent von Dürkheim a.d.Haardt, 1778 Flucht nach Preußen und Dozent in Halle, nach dem Tod Friedrichs II. aufgrund einsetzender orth. Reaktion Rückzug aus der akademischen Arbeit, zuletzt Gastwirt und »Präjakob…

Hippel

(237 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Hippel, Theodor Gottlieb v. (31.1.1741 Gerdauen, Ostpreußen – 23.4.1796 Königsberg), 1756–1760 Studium der Theol. in Königsberg, 1760–1761 Rußlandreise, 1761–1762 Hauslehrer in Königsberg, 1762–1765 Studium der Rechtswiss. ebd., 1765 Advokat am Königsberger Stadtgericht, später Direktor des Kriminalgerichts und Stadtrat, 1780 Mitglied der preußischen Landrechtskommission sowie Bürgermeister von Königsberg und Kriegsrat, 1786 Geheimer Kriegsrat und Stadtpräsident, 1795 mit dem Aufbau…

Döderlein,

(133 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Johann Christoph (20.1.1746 Windsheim, Franken – 2.12.1792 Jena), 1772 Prof. der Theol. und Diakonus in Altdorf, 1782 Prof. in Jena. D., Vertreter einer gemäßigten Aufklärungstheol., hat als einziger Neologe (Aufklärung: II., 4., c) gegen die von G.E.Lessing hg. »Fragmente eines Ungenannten« (1774–1778) lit. protestiert (»Antifragmente«, 1778/79, 21780), wobei er an der Auferstehung Jesu als einem Wunderbeweis für dessen göttliche Sendung ausdrücklich festhielt. Sein dogmatisches Hauptwerk »Institutio theologi christian…

Goeze

(335 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Goeze, Johan(n) Melchior (16.10.1717 Halberstadt – 19.5.1786 Hamburg), 1734–1738 Studium der Theol., Mathematik und Physik in Jena und Halle, 1738 Dr.theol., 1741 Adjunkt, 1744 Diaconus in Aschersleben, 1750 Pastor in Magdeburg, seit 1755 Hauptpastor an der Hamburger Katharinenkirche, 1760–1770 zugleich Senior im Geistl. Ministerium ebd. – Der beliebte Prediger und gelehrte Theologe (u.a. Versuch einer Historie der gedr. Niedersächsischen Bibeln, 1775) war ein streitbarer Vertreter…

Carpov,

(142 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Jakob (29.9.1699 Goslar – 9.6.1768 Weimar), 1725 M.A. Jena, 1737 Gymnasiallehrer, 1745 Direktor in Weimar. Als erster unter den theol. Wolffianern (Ch.Wolff) hat C. die gesamte Dogmatik in strenger mathematisch-demonstrativischer Lehrart entwickelt. Während er in materialer Hinsicht unter ausdrücklichem Bekenntnis zu den symbolischen Büchern am orth. Lehrbestand festhielt, wollte er mit der Anwendung der methodus scientifica die Wissenschaftlichkeit der Theol. sicherstellen. Mit …

Crusius,

(152 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Christian August (10.1.1715 Leuna – 18.10.1775 Leipzig), 1744 a.o. Prof. der Philos., 1750 Prof. der Theol. in Leipzig. Als Philosoph gab C. dem Anti-Wolffianismus (Ch.Wolff) abschließende Gestalt: Indem er zw. Erkenntnis- bzw. Idealgründen und Realgründen unterschied, konnte er den ontologischen Gottesbeweis ebenso bestreiten wie den Leibniz-Wolffschen Determinismus oder den Gedanken einer prästabilierten Harmonie (G.W.Leibniz). Als Theologe vertrat C. eine aus J.Coccejus und J.A…

Hermes

(451 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] , 1.  Hermann Daniel (24.1.1731 Petznick bei Stargard, Pommern – 12.11.1807 Kiel[?]), Bruder von 2., ab 1750 Studium in Halle, danach Lehrer in Berlin, 1756 Pfarrer in Dierberg, 1760 in Zossen, 1766 Gymnasial-Prof., 1771 Propst, 1787 a.o. OKonsR in Breslau. 1791 als KonsR nach Berlin berufen, wurde er dort 1792 Präsident der Geistl.-Immediat-Examinationskommission, die, um das Wöllnersche Religionsedikt (1788) durchzusetzen, die Konsistorien weitgehend bevormundete und auch die Prof…

Holbach

(142 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Holbach, Paul Heinrich Dietrich Baron v. (getauft 8.12.1723 Edesheim, Pfalz – 21.1.1789 Paris), studierte 1744–1748 in Leiden Rechts- und Naturwiss., lebte danach begütert bis zu seinem Tod in Paris. H.s Pariser Stadthaus und sein Landsitz Grandval waren Treffpunkte der vorrevolutionären Aufklärung (: I.); u.a. D.Hume, J.-J.Rousseau, D.Diderot, Claude Adrien Helvetius). Für Diderots »Encyclopédie« (Enzyklopädie, Enzyklopädisten), die H. wahrscheinlich maßgeblich mitfinanzierte, vf. er…

Mosheim

(328 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Mosheim, Johann Lorenz v. (9.10.1693 Lübeck – 9.9.1755 Göttingen), ab 1716 Studium in Kiel, 1723 Prof. für Kontroverstheol. (1725 für Kirchengesch.) in Helmstedt, 1727 zudem Abt von Marienthal und Michaelstein, 1729 zudem Generalschulinspektor von Braunschweig-Wolfenbüttel, 1732 Präsident der Leipziger »Dt. Gesellschaft«, an der Gründung der Universität Göttingen maßgeblich beteiligt (vf. u.a. die Statuten der theol. Fakultät), seit 1747 Prof. der Theol. und 1.Kanzler ebd. Prägend w…

Loeffler

(130 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Loeffler, Josias Friedrich Christian (18.1.1752 Saalfeld – 4.2.1816 Gamstädt bei Gotha), ab 1769 Studium in Halle/S. (v.a. bei J.S.Semler und J.A.Nösselt), Prediger in Berlin, 1782 Prof. der Theol. in Frankfurt/O., 1788 Generalsuperintendent und OKonsR in Gotha. Als kirchl.-theol. Popularisator eines aufgeklärten Rationalismus (1803–1816 Hg. des Magazin[s] für Prediger) verbreitete L. durch seine Übers. (1781, 21792) von Souverains »Le Platonisme dévoilé« (1700), aber auch durch eigene Schriften die Auffassung, die Trinitätslehre …

Dietenberger,

(162 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Johannes (um 1475 Frankfurt/M. – 4.9.1537 Mainz), OP (1501), 1510 Prior in Frankfurt, 1515 D. theol., 1516/17 Prior in Frankfurt, 1518 Regens in Trier, 1519 Prior in Koblenz, 1520–1526 in Frankfurt, ab 1527 wieder in Koblenz, 1532 Prof. der Theol. in Mainz. D. verfaßte, von J.Cochlaeus ermutigt, zahlreiche polemische (z.B. Contra temerarium M.Lutheri de votis monasticis iudicium, 1524) und asketische Traktate, die allerdings die gesch. und theol. Bedeutung seiner päd.erbaulichen …

Hafenreffer

(145 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Hafenreffer, Matthias (24.6.1561 Lorch – 22.10.1619 Tübingen), studierte Philos. und Theol. in Tübingen, 1586 Diaconus in Herrenberg, 1588 Pfarrer in Ehningen, 1590 Hofprediger und KonsR in Stuttgart, 1592 Dr.theol. und Prof. der Theol. in Tübingen, 1617 Kanzler der Univ. und Propst ebd. H. war ein wichtiger Repräsentant der nachkonkordistischen luth. Theol. Gegenüber J.Kepler, der ihn als Lehrer verehrte, drängte H. auf unbedingte Geltung der Konkordienformel. Im Streit um die ke…

Hermes

(159 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Hermes, Johann August (24.8.1736 Magdeburg – 6.1.1822 Quedlinburg). Im Kloster Bergen unter Abt J.A.Steinmetz pietistisch erzogen, wandte sich H. während seines Studiums in Halle der Aufklärung zu. Ab 1757 verschiedene Pfarrstellen in Mecklenburg, 1765 Propst in Waren. Die in seinen »Wöchentliche(n) Beiträge(n) zur Beförderung der Gottseligkeit« (2 Bde., 1771 f.) vorgetragene neologische Umformung der Satisfaktionslehre (Rechtfertigung) führte 1773 zum Konflikt mit dem Konsistorium…

Heerbrand

(140 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Heerbrand, Jakob (12.8.1521 Giengen/Brenz – 22.5.1600 Tübingen), 1538–1543 Studium der Philos. und Theol. in Wittenberg (u.a. bei Luther und Melanchthon), 1543 Diaconus in Tübingen, 1548 (Interim) amtsenthoben, 1551 Pfarrer und Superintendent in Herrenberg sowie Dr. theol., 1557–1598 Prof. der Theol. in Tübingen, seit 1561 zugleich Superintendent ebd., seit 1590 Kanzler der Universität (bis 1599), Propst und herzoglicher Rat. H. war Mitunterzeichner der »Confessio Virtembergica« (…

Henke

(324 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] Henke, Heinrich Philipp Konrad (3.7.1752 Hehlen bei Braunschweig – 2.5.1809 Helmstedt), 1772–1776 Studium der Theol. und Philol. in Helmstedt, 1777 a.o. Prof. der Philos., 1778 a.o., 1780 o. Prof. der Theol. ebd., 1786 zugleich Abt des Predigerseminars Michaelstein (Harz), 1803 als Nachfolger seines Lehrers und Schwiegervaters Johann Benedikt V. Carpzov Abt von Königslutter, 1804 Vizepräsident des Konsistoriums und Ephorus des Collegium Carolinum in Braunschweig. – H. war ein von G.…

Alethophile

(153 words)

Author(s): Beutel, A.
[English Version] (»Wahrheitsfreunde«). Der vormalige sächsische Minister Ernst Christoph Graf v. Manteuffel, der Berliner Propst J. G. Reinbeck und der Buchhändler Ambrosius Haude stifteten 1736 in Berlin die Societas Alethophilorum. Bald kam es zu Tochtergründungen v.a. im sächsischen Raum (u.a. Weißenfels, Leipzig, Niederlausitz). Der Verein verfolgte das Ziel, die Wolffische Philosophie zu popularisieren. Die A. verpflichteten sich, nur das, wovon sie durch zureichenden Grund überzeugt waren,…
▲   Back to top   ▲