Search

Your search for 'dc_creator:( "Gall, Dorothee" ) OR dc_contributor:( "Gall, Dorothee" )' returned 48 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Linacre, Thomas

(463 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Lynaker, Thomas; engl. Mediziner und Philologe. Geb. vermutlich 1460 in Canterbury oder Umgebung, gest. am 20. 10. 1524. Erziehung in Canterbury, Studium in Oxford. 1487–1499 Italienreise mit Aufenthalten in Florenz, Rom, Venedig und Padua. 1488–1490 Studium in Florenz bei Angelo Poliziano und Demetrios Chalcondylas; 1496 Erwerb eines Diploms der Medizin in Padua. Um 1499 Rückkehr nach London; Tätigkeit als Prinzenerzieher am engl. Hof und als Arzt. 1518 Gründung des Royal College of Physicians. 1520 Priesterweihe. Werk und Wirkung L.s Leben ist nicht in allen Phasen kl…

Cyriacus von Ancona

(536 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Cyriacus Anconitanus/Ciriaco de’ Pizzicolli; ital. Humanist, Reisender und Epigraphiker. Geb. um 1391 in Ancona, gest. um 1455 in Cremona. Zwischen 1412 und 1454 Reisen nach Süditalien, Dalmatien, Griechenland, Ägypten und dem Orient; Tätigkeit als Kaufmann, Archivar, Epigraphiker, Hss.-Sammler und -Kopist; gefördert von Papst Eugen IV, Cosimo de’ Medici, den Visconti und Kaiser Sigismund. Werdegang, Werk und Wirkung C. entstammte der vornehmen, aber verarmten Kaufmannsfamilie der Pizzicolli; der Auftrag des Kardinals Gabriele Condulmer (später Papst …

Enoch von Ascoli

(392 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Enoch Asculanus; ital. Humanist. Geb. um 1400 bei Ascoli Piceno, gest. um 1457 ebda. Ausbildung in Florenz; um 1440 Lehrtätigkeit (Poetik und Rhetorik) in Perugia; Erzieher der Söhne Cosimos de’ Medici in Florenz. Danach Tätigkeit in Rom im Dienst Papst Nikolaus’ V.; 1451–1455 Suche nach Hss. in Nord- und Osteuropa. 1455 Rückkehr nach Rom mit dem Codex Herfeldensis. Werk und Wirkung E. (eigentlich Alberto) aus Ascoli in den ital. Marche stammte aus einfachen Verhältnissen; ausgebildet wurde er zunächst in Ascoli, dann in Florenz bei Francesco Filelfo. Nac…

Ceporinus, Jacobus

(401 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Eigentlich Wiesendanger, Jakob; Schweizer Philologe, Humanist und Theologe. Geb. 1499 in Dinhard (bei Winterthur), gest. am 20. 12. 1525 in Zürich. Studium in Köln, Wien und Ingolstadt. Um 1521 Tätigkeit als Verlagskorrektor in Basel, ab 1522 als Lehrer für Hebräisch und Griechisch in Zürich. 1523 Eheschließung mit der ehemaligen Dominikanerin Elisabeth Scherer. Werk und Wirkung J. Wiesendanger, der sich den Humanistennamen Ceporinus (von griech. kēpōrós, »Garten-, Wiesenaufseher«) gab, besuchte trotz seiner bäuerlichen Herkunft die Lateinschule in Wintert…

Sylburg, Friedrich

(410 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Dt. Gräzist und Editor. Geb. 1536 in Wetter bei Marburg, gest. am 17. 2. 1596 in Heidelberg. Studium der alten Sprachen und Gesch. in Marburg; Aufenthalte in Jena, Genf und Paris. Schulische Lehrtätigkeit in Neuhaus und Lich; 1581 Ablehnung eines Rufs auf eine Griechischprofessur in Marburg; 1583–1591 Editionstätigkeit in Frankfurt am Main, ab 1591 in Heidelberg. Werk und Wirkung S., Sohn eines Bauern, studierte in Marburg Griechisch, Latein und Geschichte. Ein Aufenthalt in Paris stiftete den Kontakt zu dem Humanisten und Buchdrucker Henricus Stephanus, zu dessen Thesaurus Gra…

Aesticampianus, Johannes Rhagius

(484 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Rack von Sommerfeld, Johannes; dt. Theologe und Humanist. Geb. um 1457 in Sommerfeld (Niederlausitz, h. in Polen), gest. am 31. 5. 1520 in Wittenberg. Ab 1491 Studium in Krakau, u. a. bei Konrad Celtis; 1499 bei Filippo Beroaldo in Bologna. 1501 Prof. für Moralphilosophie und Rhetorik in Mainz; 1506 für Poetik und Rhetorik in Frankfurt/Oder; 1508 für Poetik in Leipzig. 1511 Prom. zum Doktor der Theologie in Rom. 1512–1515 Tätigkeit als Latein- und Griechischlehrer in Paris, Köln, Cottbus und Freiberg; ab 1517 Professur in Wittenberg. Werk und Wirkung A.’ häufiger Ortswechsel ent…

Vittorino da Feltre

(362 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Vittorino dei Ramboldini; ital. Humanist und Pädagoge. Geb. 1378 in Feltre, gest. am 2. 2. 1446 in Mantua. Ab 1396 Studium in Padua, 1415/16 in Venedig, 1416 Rückkehr nach Padua. 1421/22 Prof. für Rhetorik in Padua. Schulgründungen 1422 in Padua, 1423 in Venedig und Mantua. Hier auch Tätigkeit als Prinzenerzieher. Werdegang und Wirken V., Sohn eines Notars, studierte Grammatik und Literatur in Padua bei Gasparino Barzizza und Giovanni da Ravenna, Mathematik bei Pelacani da Parma. Griechisch lernte er bei Guarino di Verona, dessen Schulgründungen…

Valla, Giorgio

(624 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Ital. Gelehrter, Mathematiker und Mediziner. Geb. 1447 (oder früher) in Piacenza, gest. am 23. oder 24. 2. 1500 in Venedig. 1457–1462 Erziehung am Hof des Fürsten von Vigoleno; ab 1462 Studium des Griechischen in Mailand, ab 1464/65 auch der Mathematik und Medizin in Pavia. 1467–1479 Lehrer für Rhetorik und Griechisch in Mailand, Pavia und Genua, 1480–1484 nur noch in Pavia. 1485–1500 Prof. für Poetik in Venedig an der Scuola Grande di San Marco; 1496 achtmonatige Haft aus polit. Gründen. Werdegang V., nach Angaben seines Sohnes ein entfernter Verwandter des berühmteren L…

Boccaccio, Giovanni

(1,412 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Ital. Dichter und Humanist. Geb. 1313 in Florenz oder Certaldo, gest. am 21. 12. 1375 in Certaldo. Ab 1326 in Neapel, dort Studium des kanonischen Rechts und erste Dichtungen; 1340–1348 verschiedene Ämter in Florenz, Ravenna und Forlì. 1350 erste Begegnung mit Francesco Petrarca; zwischen 1350 und 1365 Gesandtschaften im Dienst von Florenz; 1373 Vorlesung über Dante Alighieris Commedia in Florenz. Werdegang Als unehelicher Sohn eines Kaufmanns aus Certaldo war B. zunächst für den Beruf seines Vaters bestimmt; mit ihm zog er 1326 von Florenz nach Neapel,…

Xylander, Guilielmus

(462 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Wilhelm Holtzmann; dt. Humanist und Philologe. Geb. am 26. 12. 1532 in Augsburg, gest. am 10. 2. 1576 in Heidelberg. Studium der Artes und der Philosophie in Tübingen und Basel; 1557/58 Prom. in Basel. Ab 1558 Prof. für Griechisch, ab 1562 für Logik an der Univ. Heidelberg. Anschluss an Ulrich Zwingli. 1564/65 Rektor der Univ. Heidelberg. Werk und Wirkung X. (der Humanistenname ist ein gräzisierendes Äquivalent zu »Holzmann«) wurde in Augsburg in ärmlichen Verhältnissen geboren. Förderung fand er bei verschiedenen Bürgern der Stadt, bes. dem musisch …

Pighius, Stephanus Vinandus

(588 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Pighe/Pigge, Steven Wynants/Winand, lat. Piggius; niederl. Humanist und Antiquar. Geb. 1520 in Kampen, gest. am 16. 10. 1604 in Xanten. Studium der Alten Sprachen in Löwen, Prom. ebda. 1547–1555 antiqu. Studien in Italien; Sekretär von Kardinal Marcello Cervini; ab 1555 in Brüssel im Dienst des Kardinals Antoine Perrenot de Granvelle. 1571–1575 als Begleiter des Kronprinzen von Kleve auf Reisen (Wien, Rom); nach dem Tod des Prinzen (1575) Kanoniker in Xanten. Werk und Wirkung P. studierte in Löwen die Klass. Sprachen und wurde dort auch promoviert. Die Jahre 1547–1…

Giphanius, Obertus

(487 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Hubert van Giffen; niederl. Philologe und Jurist. Geb. 1534 in Buren (Geldern), gest. 1604 in Prag. Studium der Phil. in Löwen, der Jurisprudenz in Orléans, Bourges (als Schüler von Jacques Cujas) und Paris. 1571–1582 Prof. für Ethik, Logik und Institutiones in Straßburg; 1583–1590 Prof. für Pandekten und Phil. an der Academia Norica in Altdorf bei Nürnberg; ab 1599 Beisitzer am Reichshofrat in Prag. Leben und Werk G. stammte aus einer Familie von protestantischen Grundbesitzern in der niederl. Provinz Geldern. Noch während seiner Studienzeit publizierte er 15…

Cola di Rienzo

(721 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Auch C. di Rienzi; ital. Humanist und Politiker. Geb. um 1313 in Anagni (Latium) als Nicola di Lorenzo, gest. am 8. 10. 1354 in Rom. Ab etwa 1333 Studium des Rechts in Rom; Tätigkeit als Notar. 1343 Mitglied einer röm. Delegation an Papst Clemens VI.; 1344 Ernennung zum Notar der städtischen Kammer in Rom durch den Papst. 1347 Anführer einer Volkserhebung in Rom, vom Volk zum Tribunen ernannt. Dezember 1347 Kirchenbann und Flucht aus Rom; 1350 in Prag bei Kaiser Karl IV.; 1352 Auslieferung nach Avignon; 1354 im Auftrag von Papst Innozenz VI. Rückkehr nach Rom als Senator. Leben C. stammte a…

Leoniceno, Niccolò

(440 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Nicolaus Leoninus/Leonicenus oder Nicolo Lonigo; ital. Arzt, Philologe und Humanist. Geb. 1428 in Lonigo bei Vicenza, gest. 1524 in Ferrara. Um 1446 Studium der Medizin und Philosophie in Padua, 1453 Erwerb des Doktorgrads, danach Aufenthalt in England von unsicherer Dauer. Zwischen 1462 und 1464 wahrscheinlich Lehrtätigkeit in Venedig, ab 1464 an der Univ. von Ferrara (Mathematik, Philosophie, theoretische Medizin), zwischendurch 1508 in Bologna. Werk und Wirkung L. entstammte einer angesehenen Familie; sein Vater war Arzt, seine Mutter Maddalena die Tochter …

Barbaro, Ermolao

(661 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Hermolaus Barbarus; ital. Humanist und Philologe. Geb. am 21. 5. 1453 in Venedig, gest. am 14. 6. 1493 in Rom. Ab 1462 Studium in Rom und Padua; dort Prom. 1474 in den Artes, 1477 im Zivil- und Kirchenrecht. 1477 Prof. für Philosophie in Padua. Bis 1491 verschiedene Gesandtschaften für die Republik Venedig; 1491 Verbannung aus Venedig. Werdegang und Werk B. entstammte einer Familie von venez. Diplomaten und Gelehrten: Sein Großvater Francesco hatte Plutarch übersetzt, sein Onkel Ermolao d. Ä. Aesopfabeln und eine Vita Sancti Athanasii; B.s Neffe war Daniele Barbaro. B. sel…

Cusanus, Nicolaus

(1,097 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Nikolaus von Kues, Nicolaus Treverensis, Nicolaus de Cusa; dt. Humanist und Kardinal. Geb. am 22. 10. 1401 in Kues an der Mosel, gest. am 11. 8. 1464 in Todi (Umbrien). 1416 Studium der Artes in Heidelberg; ab 1417/18 Studium des Kirchenrechts in Padua, 1423 Prom. zum Doctor decretorum. Spätestens 1425 Rückkehr nach Deutschland (Kues, Köln). 1431–1436 Teilnahme am Konzil von Basel; verschiedene Bibliotheksreisen; 1437 im Auftrag des Papstes in Byzanz. Priesterweihe frühestens 1436; im Dez. 1448 Kardinal; ab 1450 Fürstbischof von Brixen. …

Pilato, Leonzio

(412 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Leontinus/Leo Pilatus; ital. Humanist und Übersetzer. Geburtsdatum unbekannt, gest. 1366 auf See nahe Venedig. 1341 Aufenthalt in Neapel, ca. 1350–1358 auf Kreta. Ab 1358 Homer-Übersetzung. 1360–1362 Lehrstuhl für Griechisch in Florenz. 1363 Reise nach Byzanz. Leben und Werk P. wuchs in Kalabrien auf, wo die griech. Sprache sich in einigen Gegenden erhalten hatte, gab sich aber selbst als Grieche aus Thessalien aus; sein Lehrer war Barlaam von Kalabrien. Um 1341 hielt er sich für einige Zeit in Neapel auf und stand in Kontakt mit Pa…

Poliziano, Angelo

(1,408 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Agnolo Ambrogini, lat. Angelus Politianus; ital. Humanist und Dichter. Geb. am 14. 7. 1454 in Montepulciano, gest. am 29. 9. 1494 in Florenz. Ab 1469 Studium der Humaniora in Florenz; ab 1473 Förderung durch Lorenzo de’ Medici; 1475 Aufnahme in dessen Haushalt als Erzieher und Privatsekretär. 1477 Priesterweihe; in der Folge verschiedene kirchliche Ämter (u. a. 1485 Kanonikus der Kathedrale von Florenz). 1479/80 Aufenthalt in Oberitalien; 1480 Berufung zum Prof. für Latein, Griechisch und Rhetorik in Florenz. Werdegang Il Poliziano (so nach seiner Heimatstadt, lat. Mo…

Guarino da Verona

(762 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Giovanni Guarini, auch Guarino Veronese; ital. Humanist. Geb. 1374/75 in Verona, gest. am 4. 12. 1460 in Ferrara. Studium in Verona und Padua; 1403–1408 Aufenthalt in Konstantinopel bei Manuel Chrysolaras. Ab 1412 Prof. für Griechisch und Latein in Florenz; ab 1414–1419 Schulleitung in Venedig; 1419–1429 Prof. für Rhetorik in Verona; ab 1429 in Ferrara; dort 1430–1435 Prinzenerzieher und Schulleiter, ab 1436 Prof. für Griechisch. 1438 Teilnahme am Konzil von Ferrara/Florenz. Werdegang G. wuchs in Verona heran, wo er die Grundlagen seiner humanistischen Bildung leg…

Aleander, Hieronymus

(462 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Aleandro, Girolamo/Jerôme; ital. Humanist, Philologe und Kardinal. Geb. am 13. 2. 1480 in Motta di Livenza bei Treviso, gest. am 1. 2. 1542 in Rom. Studium der Medizin, Phil. und Theologie in Padua. Ab 1501 diplomatische Tätigkeit im Dienst der Päpste; 1508 Übernahme einer Prof. für Griech., Lat., Hebr. und Chaldäisch an der Pariser Sorbonne, 1513 dort Rektor; ab 1516 erneut in Paris und Lüttich im Kirchendienst. Ab 1517 Leiter der Bibliotheca Vaticana in Rom; 1521 Mitwirkung am Reichstag zu Worms; 1524 Erzbischof von Brindisi, 1538 Kardinal. Werk und Wirkung Als Sohn eines adeli…
▲   Back to top   ▲