Search

Your search for 'dc_creator:( "Greschat, K." ) OR dc_contributor:( "Greschat, K." )' returned 4 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "greschat, K." ) OR dc_contributor:( "greschat, K." )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Miltiades

(156 words)

Author(s): Greschat, K.
[English Version] (Rhetor), griech. Apologet mit rhetorischer Bildung (Tert.Val. V 1; Eus.h.e. V 17,1), stammte vermutlich aus Kleinasien (Hier.vir.ill. 39) und vf. seine sämtlich verlorenen Werke unter Marc Aurel. Bezeugt ist neben einer antivalentinianischen Schrift (Tert.Val. V 1) seine lit. Auseinandersetzung mit dem Montanismus, dem er entgegenhielt, daß »ein Prophet nicht in Ekstase reden dürfe« (Eus.h.e. V 17,1). Außerdem schrieb er jeweils ein Werk in zwei Büchern gegen Hellenen und Juden…

Marcion

(517 words)

Author(s): Greschat, K. (Mainz)
[German version] Christian heretic, born about 85, died about 160. M. came from Sinope in Pontus, was a wealthy nauclerus (ship owner/overseas trader, Tert. De praescriptione haereticorum 30,1; naukleros , Navigation). About 140, he joined the Roman congregation, but broke with it in 144 (ibid. 30,2). M. then founded a counter-church (Tert. Adversus Marcionem 4,5,3) which spread rapidly in spite of immediate counteractions. The dispute with M. forced reflections on the basic concepts and contents of the C…

Markion

(462 words)

Author(s): Greschat, K. (Mainz)
[English version] Christl. Häretiker, * ca. 85, † ca. 160. M. stammte aus Sinope im Pontos, war ein reicher nauclerus (Schiffseigner/Überseehändler, Tert. de praescriptione haereticorum 30,1; naúklēros , Schiffahrt). Um 140 trat er der röm. Gemeinde bei, mit der es aber 144 zum Bruch kam (ebd. 30,2). M. gründete daraufhin eine Gegenkirche (Tert. adversus Marcionem 4,5,3), die sich trotz sofort einsetzender Bekämpfung rasch ausbreitete. Die Auseinandersetzung mit M. zwang zur Reflexion über Grundlagen un…

Mann

(8,935 words)

Author(s): Heller, B. | Gerstenberger, E.S. | Lichtenberger, H. | Greschat, K. | Markschies, C. | Et al.
[English Version] I. ReligionswissenschaftlichBislang liegen kaum explizite religionswiss. Studien zum Thema M. vor. Aufgrund des Androzentrismus (Androzentrik/Androzentrismus) herkömmlicher Forschung wurde zwar unter der Kategorie homo religiosus in der Regel Wissen über den rel. M. produziert, das aber heute aus der Perspektive der Genderforschung hinterfragt und neu bewertet wird. Aus diesem Blickwinkel erscheinen generalisierende Aussagen über M. und Frau (Frau und Mann) im Rahmen der Religion…