Search

Your search for 'dc_creator:( "Heil, Johannes" ) OR dc_contributor:( "Heil, Johannes" )' returned 6 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Philosemitismus

(821 words)

Author(s): Heil, Johannes
1. BegriffDer Terminus Ph. entstand als Gegenbegriff zu Antisemitismus, kennt im Unterschied dazu aber keine näher bestimmbare Ideologie, sondern historisch sehr verschiedene Ausprägungen, die nur durch das übergreifende Moment positiver Einstellungen zu Juden und Judentum verbunden sind bzw., als Kampfbegriff gebraucht, eine solche unterstellen. Gerade in seiner modernen Anwendung kann Ph. auch mit unterschiedlichen Argumentationsrichtungen negativ gemeint sein und wendet sich etwa gegen glorifizierend-übersteigerte apologetisc…
Date: 2019-11-19

Aschkenas

(5,186 words)

Author(s): Heil, Johannes
Seit dem Mittelalter bezeichneten Juden die von ihnen bewohnte Region Europas nördlich der Alpen als Aschkenas. Ausgehend von den Städten des Mittelrheingebiets dehnte sich Aschkenas seit dem späten Mittelalter vor allem in östlicher Richtung aus, bis es mit Beginn der Neuzeit sein Zentrum in Polen-Litauen fand. Kultur und Selbstverständnis der aschkenasischen Juden (Aschkenasim) entstanden unter spezifischen historischen Bedingungen: Prägend für die Lebenswelt von Aschkenas war die Nähe zur chr…

Märtyrer

(3,810 words)

Author(s): Heil, Johannes
Märtyrertum als Tod in Verteidigung der eigenen Religion oder aus Verweigerung der Zwangskonversion ist keine bereits in der hebräischen Bibel geläufige Vorstellung. Doch wurden in der antiken rabbinischen Literatur halachische Bedingungen formuliert, in denen eine »Heiligung des göttlichen Namens« ( kiddush ha-Shem), also ein Märtyrertod, erlaubt oder gar erforderlich ist. Seit den mittelalterlichen Kreuzzugsverfolgungen wurde das jüdische Martyrium von einigen rabbinischen Autoritäten zu einem literarischen Ideal erhoben (Klage), nic…

Ecclesia et Synagoga

(1,243 words)

Author(s): Heil, Johannes
Allegorische Bedeutungsträger in christlichen Texten und Bildwerken, die einzeln oder als Gegensatzpaar auftreten und fundamentale heilsgeschichtliche Aussagen bündeln. In ihrer Gegenüberstellung drücken Ecclesia (Kirche) und Synagoga (Synagoge) ein hierarchisch wertendes Verhältnis aus: Die jüngere Kirche wird positiv von der älteren Synagoge abgesetzt, das »Neue Testament« vom »Alten«, die Christen von den Juden. Als Instrument christlicher Unterweisung stehen Ecclesia et Synagoga im Zentrum einer typologischen heilsgeschichtlichen Weltdeutung, die si…

Judenfeindschaft

(3,735 words)

Author(s): Heil, Johannes
Auf die Vormoderne bezogen, umfasst Judenfeindschaft ganz unterschiedliche Haltungen und Handlungen gegen Juden als Angehörige einer durch religiöse Differenz gekennzeichneten Bevölkerungsgruppe. Sie reicht von negativen Aussagen in theologischen Diskursen, Chroniken, Liedern, Bühnenspielen und anderem mehr bis hin zu offener Gewalt. Im Unterschied zum ideologisch unterlegten Antisemitismus der Moderne (Verschwörung), insbesondere in seiner rassischen Begründung, wurzelte die vormoderne Judenfei…

Ecclesia et Synagoga

(1,366 words)

Author(s): Heil, Johannes
Allegorical signifiers in Christian texts and images, appearing individually or as a contrasting pair focalizing fundamental salvation-historical statements. In their juxtaposition,  Ecclesia (Church) and Synagoga (Synagogue) express a hierarchical relationship. The younger Church is distinguished positively from the older Synagogue, the “New Testament” from the “Old,” the Christians from the Jews. Ecclesia et Synagoga as an instrument of Christian teaching are central to a typological salvation-historical interpretation of the world that became a…
Date: 2018-11-16