Search

Your search for 'dc_creator:( "Heller, B." ) OR dc_contributor:( "Heller, B." )' returned 4 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Geschlechterbeziehungen,

(443 words)

Author(s): Heller, B.
[English Version] religionswissenschaftlich. Die vielfältigen G. stehen in Wechselwirkung mit dem jeweiligen rel. Kontext und sind in vielen Rel. auch als Symbole/Metaphern bedeutsam. G. sind zwar kein neues Phänomen, werden aber erst durch den Einfluß der Genderforschung explizit religionswiss. thematisiert, weshalb wichtige Fragen nur ansatzweise behandelt sind. In den Rel. wird die soziokulturelle Realität der G. entweder bestätigt und legitimiert oder – für den rel. Bereich – abgelehnt bzw. au…

Muttergottheiten

(650 words)

Author(s): Heller, B.
[English Version] Muttergottheiten, religionswissenschaftlich. Die angebliche Priorität des Muttersymbols in der anthropomorphen Gottesvorstellung (Gott/Götter/Götterbilder und -symbole) hat in der Vergangenheit viele Forscher dazu geführt, das »Urphänomen des Muttergöttinnenkults« zu postulieren (Heiler, aber auch van der Leeuw u.a.). In der komplexen Göttinnenverehrung bildet die Muttersymbolik jedoch nur einen Aspekt. Die Definition des Begriffes M. ist uneinheitlich und insofern schwierig, als …

Mann

(8,935 words)

Author(s): Heller, B. | Gerstenberger, E.S. | Lichtenberger, H. | Greschat, K. | Markschies, C. | Et al.
[English Version] I. ReligionswissenschaftlichBislang liegen kaum explizite religionswiss. Studien zum Thema M. vor. Aufgrund des Androzentrismus (Androzentrik/Androzentrismus) herkömmlicher Forschung wurde zwar unter der Kategorie homo religiosus in der Regel Wissen über den rel. M. produziert, das aber heute aus der Perspektive der Genderforschung hinterfragt und neu bewertet wird. Aus diesem Blickwinkel erscheinen generalisierende Aussagen über M. und Frau (Frau und Mann) im Rahmen der Religion…

Frau

(10,266 words)

Author(s): Heller, B. | Bird, P.A. | Wischmeyer, O. | Ehrenschwendtner, M. | Albrecht, R. | Et al.
[English Version] I. ReligionswissenschaftlichDie traditionelle religionswiss. Forschung hat sich selten mit dem Thema F. beschäftigt. Ausnahmen sind z.B. Moriz Winternitz (Die F. in den indischen Rel., 1915 f.) oder F.Heiler (Die F. in den Rel. der Menschheit, 1977). Seit den 70er Jahren hat die Genderforschung einen generellen Paradigmenwechsel eingeleitet, der sich auch auf die Religionswiss. auswirkte. Erkenntnisleitend ist – diff. zur herkömmlichen Wiss. – das Prinzip, daß der homo religiosus nicht deckungsgleich ist mit dem vir religiosus, sondern in gleicher We…