Search

Your search for 'dc_creator:( "Landfester, Manfred" ) OR dc_contributor:( "Landfester, Manfred" )' returned 302 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Palladius [1], Rutilius Taurus Aemilianus

(528 words)

Author(s): Landfester, Manfred
um 400 n.Chr.; röm. Agrarschriftsteller. Werke Aufgrund thematischer und formaler Unterschiede wurde der Text der 15 B. nicht selten in drei selbständige Werke aufgelöst: Opus agriculturae (zur Landwirtschaft, B. 1–13); De veterinaria medicina (zur Tiermedizin, B. 14); Carmen de insitione (zum Pfropfen, B. 15). Handschriften Über 100 Handschriften aus dem 9. bis 16. Jh. belegen die Verbreitung des Werks. Die drei thematisch und formal unterschiedenen Teile hatten teilweise unterschiedliche Überlieferungswege, was den Verdacht unterstützte,…

Romanfragmente (griech.)

(97 words)

Author(s): Landfester, Manfred
Werke Fragmentarisch erhalten sind durch Überlieferung in Werken anderer Autoren insbes. → Antonios [3] Diogenes, Ta hypḗr Thúlēn ápista und → Iamblichos [3] aus Syrien, Babyloniaká; durch Papyri vor allem der Ninos-Roman, der Parthenope-Roman und der Sesonchosis-Roman. Neuere wissenschaftliche Übersetzungen Übersetzer Auswahl/Bde. Ort/Reihe Jahr Sprache 1 B. Kytzler Im Reiche des Eros, Bd. 2, 667–750, München 1983 D 2 G. Sandy, B.P. Reardon CAGN 773–827 1989 E Neuere zweisprachige Ausgaben Übersetzer Auswahl/Bde. Ort/Reihe Jahr Sprache 1 S.A. Stephens, J.J. Winkler Ancient…

Bion [2] aus Smyrna

(392 words)

Author(s): Landfester, Manfred
1. Jh. v.Chr.; griech. Bukoliker (neben → Theokritos [2] und → Moschos [3] aus Syrakus). Werke Insgesamt werden Bion 19 poetische Kleinformen zugeschrieben: der Epitáphios Adṓnidos und der Epithalámios Achilléōs kai Dēidameías und 17 Bukoliká. Die beiden ersten Gedichte sind wohl unecht. Die Handschriften überliefern den Epitháphios in der Regel anonym, der Ambrosianus 104 B 75 Sup. schreibt ihn Theokrit zu. Der Epithalámios wurde anonym mit den Werken Theokrits überliefert. Handschriften Die Überlieferung der beiden ersten Gedichte ist diffus; sie ist Teil der The…

Vergilius [4] Maro, Publius (Vergil)

(1,735 words)

Author(s): Landfester, Manfred
geb. am 15.10.70 v.Chr. in Mantua; gest. am 21.9.19 v.Chr. in Brundisium (Kalabrien); bedeutender röm. Dichter, der schon früh zum Klassiker wurde. Werke Das Gesamtwerk Vergils umfasst die Bucolica (eine Sammlung von 10 bukolischen Gedichten), die Georgica (ein Lehrgedicht über den Landbau in 4 B.) und das Epos Aeneis in 12 B. Eine Reihe kleinerer Gedichte wurde zwar auch unter dem Namen Vergils überliefert, sie sind aber im Einzelnen in ihrer Echtheit umstritten. Seit der Vergil-Ausgabe J.J. Scaligers (1575) sind diese Gedichte unter der Bezeichnung → Vergiliana Appendix ( App. Ver…

Or(e)ibasios

(231 words)

Author(s): Landfester, Manfred
geb. um 320 n.Chr. in Pergamon; gest. um 390/400; griech. Arzt und Verfasser medizinischer Abhandlungen. Werke Das Werk besteht aus Exzerpten und Epitomai von Schriften des Galenos und anderer Mediziner. Editionen Seit 1543 sind gelegentlich griech. Einzelausgaben erschienen. Die erste griech. Gesamtausgabe erschien 1851–76. Übersetzungen Einige spätant. lat. Übersetzungen sind erhalten. Vor allem bekannt geworden sind die Schriften des Or(e)ibasios durch lat. Übersetzungen seit der 1. H. des 16. Jhs., seit 1529 zunächst durch Einzelausgab…

Manethon [1] aus Sebennytos

(231 words)

Author(s): Landfester, Manfred
3. Jh. v.Chr.; ägypt. Verfasser griechischer Schriften. Werke Die Ägyptische Geschichte ist nur bruchstückhaft erhalten. Die Einteilung in drei Bücher mit insgesamt 30 Dynastien (mit dem späteren Zusatz der sog. Pers. Dynastie als 31. Dynastie) entspricht der noch heute üblichen Periodisierung der Ägypt. Geschichte in Altes (Götterdynastien bis zur 11. Dynastie, 1992 v.Chr.), Mittleres (12.–18. Dynastie, 1991–1305 v.Chr.) und Neues Reich (19.–30. Dynastie, 1305–342 v.Chr.). Die 31. (Pers.) Dynastie nimmt die Jahre 342–332 v.Chr. ein. Werke Werktitel griech. Werktitel lat. W…

Hypsikles

(215 words)

Author(s): Landfester, Manfred
lebte um 175 v.Chr. in Alexandreia; griech. Mathematiker und Astronom. E/Ü Zu Editionen, Übersetzungen und Kommentaren von Perí dṓdekaédru kai eikosaédru vgl. →Eukleides [3], Stoicheía. Werke Werktitel griech. Werktitel lat. Werktitel dt. Datierung Kurzbeschreibung 1 Ἁναφορικός / Anaphorikós ( Anaph.) De ascensionibus Abhandlung über den Aufgang der Sterne Schrift mit der Berechnung der Aufgangszeiten der Sterne für den geogr. Standort Alexandreia; Einteilung der Ekliptik in 360 Grad 2 Περὶ δωδεκαέδρου καὶ εἰκοσαέδρου / Perí dōdekaédru kaì eikosaédru ( Dodek. eikos.) De dod…

Paulos [5] von Aigina

(157 words)

Author(s): Landfester, Manfred
6. Jh. n.Chr.; griech. Mediziner. Werke Letzte ant. medizinische Enzyklopädie; in der Renaissance in lat. Übersetzungen, v.a. Teilübersetzungen, sehr verbreitet. Werke Werktitel griech. Werktitel lat. Werktitel dt. Datierung Kurzbeschreibung 1 Συναγωγαὶ ἰατρικαί/Synagōgaí iatrikaí Collectiones medicae Kompendium der Medizin 6. Jh. n.Chr. 7 B. Frühe Editionen Editor Auswahl/Bde. Ort/Reihe Jahr Inhalt/Bes. Merkmale 1 Francesco d’Asola Aldina 1528 Ed. princ. 2 Hieronymus Gemusaeus Basel 1538 Neuere wissenschaftliche Editionen (Gesamtausgaben) Editor Auswahl/Bde. Ort…

Horapollon aus Ägypten

(184 words)

Author(s): Landfester, Manfred
um 500 n.Chr.; Verfasser einer Schrift über Hieroglyphen. Werke Griech. Schrift mit allegorisch-symbolischen Erklärungen der ägypt. Hieroglyphen; von großer Wirkung in der Emblematik der Renaissance. Werke Werktitel griech. Werktitel lat. Werktitel dt. Datierung Kurzbeschreibung 1 Ἱερογλυφικά / Hieroglyphiká Hieroglyphica Über die Hieroglyphen Erklärung der ägypt. Hieroglyphen Handschriften Name/Nummer Datierung Auswahl Inhalt/Bes. Merkmale 1 Mediceus Laurentianus 69,27 14. Jh. (?) 1419 entdeckt durch C. Buondelmonti. Frühe Editionen Editor Auswahl/Bde. Ort/Reih…

Plautus, Titus Maccius

(2,039 words)

Author(s): Landfester, Manfred
geb. um 250 v.Chr. in Sarsina (Umbrien); gest. 184 v.Chr.; bedeutender röm. Komödiendichter. Werke Unter dem Namen des Plautus ist ein Corpus von 21 Komödien mit ca. 21 500 Versen überliefert. Das ist genau die Zahl, die M. Terentius → Varro [2] aufgrund stilkritischer Untersuchungen als echt ansah. Wahrscheinlich ist also das Varro vorliegende Corpus identisch mit dem Corpus der überlieferten Komödien. Die meisten Stücke sind vollständig; lückenhaft oder verstümmelt sind an wenigen Stellen Amphitruo ( Amph.), Aulularia ( Aul.), Bacchides ( Bacch.), Casina ( Cas.), Cistellaria ( Ci…

Menandros [4] aus Athen (Menander)

(1,200 words)

Author(s): Landfester, Manfred
geb. 342/1 v.Chr. in Athen; gest. 291/0 v.Chr. in Athen; bedeutendster Dichter der Neuen attischen Komödie. Werke Menander soll über 100 Komödien geschrieben, aber nur achtmal an den Agonen in Athen gesiegt haben. Handschriftlich überliefert sind nur Fragmente von jeweils geringem Umfang, v.a. in der Form von Sentenzen moralisierenden Inhalts, die bereits in der Antike zu einer Sammlung zusammengestellt wurden und eine eigene handschriftliche Tradition begründeten ( Gnṓmai monóstichoi Mena´ndru). Seit dem Ende des 19. Jhs. verbesserte sich dieser Befund durch auß…

Varro [2], Marcus Terentius (Reatinus)

(1,127 words)

Author(s): Landfester, Manfred
geb. 116 v.Chr. in Reate oder Rom;gest. 27 v.Chr.;bedeutender röm. Universalschriftsteller und hoher Staatsbeamter. Werke Das riesige Gesamtwerk umfasste mindestens 74 Schriften in etwa 620 B. und lässt sich in antiquarischhistorische, linguistische und literarhistorische Werke, Enzyklopädien und Fachschriften sowie poetische Werke unterteilen. Vollständig erhalten ist nur die Fachschrift De re rustica in 3 Büchern. Von einer weiteren Fachschrift mit dem Titel De lingua Latina sind sechs Bücher (von 25 B.) überliefert. Immerhin durch eine größere Zahl von F…

Diophantos [4] aus Alexandreia

(256 words)

Author(s): Landfester, Manfred
wirkte um 250 n.Chr. in Alexandreia; griech. Mathematiker Werke Nur die Arithmētiká, das Hauptwerk, sind in großen Teilen erhalten. Werke Werktitel griech. Werktitel lat. Werktitel dt. Datierung Kurzbeschreibung 1 Ἀριθμητικά/Arithmētiká ( Arithmet.) Arithmetica Arithmetische Probleme Abh. über zahlentheoretische und algebraische Probleme in 13 B., von denen 6 B. griech. ( Arithmet. gr.) und 4 B. nur arab. ( Arithmet. arab.) erh. sind. Handschriften Name/Nummer Datierung Auswahl Inhalt/Bes. Merkmale 1 Matritensis 48 13. Jh. Arithmet. gr. Älteste Hs. 2 Marcianus Venetus 308 15…

Petronius [5] Niger (Arbiter), Publius

(933 words)

Author(s): Landfester, Manfred
gest. 66 n.Chr. durch Freitod; röm. Romanautor. Werke Dem von → Tacitus [1] ( Annales 16,18–19) porträtierten Petronius werden heute im Allgemeinen die Exzerpte eines lat. Romans zugewiesen, der unter dem Titel Satyricon (Σατυρικῶν/ Satyricṓn libri = Satyrica) überliefert ist. Das ursprüngliche Werk muss den vielfachen Umfang der überlieferten Bruchstücke gehabt haben. Der literarischen Form nach ist es eine Mischung aus Prosa- und Vers-Partien. Ihre parodistisch-satirische Funktion ist offenkundig. Die durch selbständige Erzähle…

Ailianos [1] Taktikos

(311 words)

Author(s): Landfester, Manfred
2. Jh. n.Chr.; griech. Militärschriftsteller. Werke Das unter dem Namen des Ailianos überlieferte Werk Taktiká ist ein an den Kaiser Trajan adressiertes Lehrbuch. Handschriften Der Text liegt in zwei Rezensionenvor; eine arab. Übersetzung beruht auf einem Text des 9./10. Jhs. Einzelheiten bei: A. Dain, Histoire du texte d’Élien le Tacticien des origines à la fin du moyena âge, Paris 1946. E Die Editio princeps folgte erst über 50 Jahre nach dem Erscheinen der ersten lat. Übersetzung. Ü Zahlreiche lat. Übersetzungen lenkten seit 1487 die Rezeption der Schrift. Sie erschie…

Theopompos [3] von Chios (Theopomp)

(223 words)

Author(s): Landfester, Manfred
geb. 378/7 v.Chr. auf Chios; gest. bald nach 320 v.Chr.; griech. Geschichtsschreiber; Vertreter der sog. rhetorischen Geschichtsschreibung (neben →Ephoros aus Kyme). Werke Das Werk (Reden, Pamphlete, historische Werke) ist nur fragmentarisch erhalten. Einigermaßen kenntlich ist nur sein Hauptwerk, die Geschichte Philipps (des Makedonenkönigs Philippos [4]). Rund 370 Fragmente mit ca. 500 Zeilen an wörtlichen Zitaten sind überliefert. Übersetzungen / Kommentar Engl. Übersetzung der FGrH mit aktualisiertem Kommentar ab 2007 bei Brill Online. Werke Werktitel griech. Werkt…

Aischylos [1]

(1,594 words)

Author(s): Landfester, Manfred
geb. 525/4 v.Chr. im Demos Eleusis der Stadt Athen; gest. 456/5 v.Chr. in Gela (Sizilien); griech. Tragödien- und Satyrspieldichter. Werke Von den möglicherweise 90 Stücken sind 7 Tragödien erhalten. Die Orestie mit dem Agamemnon, den Choephoren und den Eumeniden (458 v.Chr.) ist die einzig erhaltene griech. tragische Trilogie. Papyri Zu den handschriftlich überlieferten jeweils kurzen Fragmenten sind v.a. einige auf Papyrus überlieferte Fragmente gekommen, die für die Satyrspiele Theōróı ē Isthmiastáı ( Die Festbesucher oder Die Zuschauer an den Isthmischen Spielen) und Dikt…

Gregorios [3] aus Nazianzos (Gregor von Nazianz)

(733 words)

Author(s): Landfester, Manfred
geb. 329/30 n.Chr. in Arianzos (bei Nazianzos, Kappadokien); gest. um 390 n.Chr. ebendort; bedeutender griech. christlicher Redner und Dichter, der wegen seines Eintretens für die Trinitätslehre der orthodoxen Kirche den Beinamen »ho theoló gos« erhielt. Werke Das erhaltene Werk umfasst ein Corpus von 44 Reden (Log. 35 ist unecht), ein Corpus von rund 400 Dichtungen mit 17 000 Versen und ein Briefcorpus von 249 Briefen. Dazu kommt eine Sammlung von Epigrammen, die in der Anthologia Palatina überliefert sind. Fälschlich wurde ihm die ma. Tragödie Christós páschōn, ein Cento aus V…

Pappos aus Alexandreia

(198 words)

Author(s): Landfester, Manfred
wirkte in der 1. Hälfte des 4. Jhs. n.Chr. in Alexandreia; griech. Mathematiker. Werke Von dem Gesamtwerk ist die wichtigste Schrift, die Synagogḗ, zum größten Teil erhalten. Einiges ist auf Arab. überliefert. Für die Geschichte der griech. Mathematik ist diese Sammlung wertvoll, da sie die Ergebnisse verlorener Schriften referiert. Werke Werktitel griech. Werktitel lat. Werktitel dt. Datierung Kurzbeschreibung 1 Συναγωγή/Synagōgḗ Collectio Sammlung Slg. von älteren math. Forschungsergebnissen (Lehrsätzen) in 8 B.; B. 1 ganz verloren; B. 2 teilweise verloren. Handschriften…

Nikandros [4] aus Kolophon

(475 words)

Author(s): Landfester, Manfred
2. Jh. v.Chr.; möglicherweise auch 3. Jh. v.Chr.; griech. Verfasser von Lehrgedichten. Werke Unter dem Namen des Nikandros sind zwei Lehrgedichte aus dem Bereich der Pharmakologie erhalten, die Thēriaká und die Alexiphármaka. Andere Werke sind nur durch Titel oder höchstens durch wenige dürftige Fragmente kenntlich. Handschriften Zwar war, wie etliche Handschriften beweisen, Nikandros im ma. Byzanz sehr beliebt; die große Menge der Handschriften wurde aber erst in der Renaissance angefertigt. Werke Werktitel griech. Werktitel lat. Werktitel dt. Datierung Kurzbeschreibung 1…
▲   Back to top   ▲