Search

Your search for 'dc_creator:( "Schröder, M." ) OR dc_contributor:( "Schröder, M." )' returned 6 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Hagenbach

(157 words)

Author(s): Schröder, M.
[English Version] Hagenbach, Karl Rudolf (4.3.1801 Basel – 7.6.1874 ebd.), studierte 1815–1818 Philos., dann Theol. in Basel, 1820–1823 in Bonn v.a. bei F.Lücke und in Berlin bei A.Neander und F.Schleiermacher. W.M.L.de Wette forderte ihn 1823 zur Habilitation in Basel auf. Bereits 1824 a.o. Prof. (1829 o.Prof.) der Kirchen- und Dogmengesch., prägte H. über 50 Jahre lang die Baseler Fakultät (Basel: II.). Als Mitglied des Kirchenrates und der Erziehungsbehörde, seit 1848 des Großen Rates, sowie als …

Jonas

(148 words)

Author(s): Schröder, M.
[English Version] Jonas, Ludwig (11.12.1797 Neustadt an der Dosse – 19.9.1859 Berlin), studierte 1815 bis 1819 Theol. in Berlin, v.a. bei F.Schleiermacher, W.M.L.de Wette und A.Neander. 1823 Pastor in Schwerinsburg, Pommern, seit 1833 an der Nikolauskirche in Berlin, setzte sich J. für individuelle Gewissensfreiheit, die Trennung von Staat und Kirche sowie die Erhaltung des Gustav-Adolf-Vereins (Gustav-Adolf-Werk) ein. 1848 war J. Mitglied der preußischen Nationalversammlung, 1858 wurde er ins preu…

Leben-Jesu-Forschung/Leben-Jesu-Theologie

(868 words)

Author(s): Schröder, M.
[English Version] . Die L.-J.-F. im Sinne der gesch. Erforschung von Wort und Gesch. Jesu (Jesus Christus: I.,1.) und daran anknüpfende Theologien begannen in der 2. Hälfte des 18.Jh. im Zusammenhang mit den Anfängen der hist. Bibelkritik. Ausgehend von Widersprüchen in den Evangelienberichten (Synoptische Frage) wurde die Frage nach der Differenz von Bericht und Hergang gestellt. Der die Bibelkritik der engl. Deisten (Deismus) weiterführende Orientalist H.S.Reimarus wollte in seinen postum von G.…

Gaß

(334 words)

Author(s): Schröder, M.
[English Version] , 1.  Joachim Christian (26.5.1766 Leopoldshagen, Pommern – 19.2.1831 Breslau). Der Pfarrerssohn studierte 1785–1789 in Halle Theol. und allg. Lit., u.a. bei J.S.Semler. Seit 1795 Feld- und Garnisonsprediger in Stettin, verband G. seit 1803 eine intensive, in zahlreichen Briefen dokumentierte Freundschaft mit F.Schleiermacher. 1807 wurde G. in Berlin Prediger an der Marienkirche, bevor er 1810 als Konsistorialrat und Mitglied der Kirchen- und Schuldeputation nach Breslau berufen wur…

Fichte

(1,027 words)

Author(s): Stolzenberg, J. | Schröder, M.
[English Version] 1.Johann Gottlieb (19.5.1762 Rammenau bei Bischofswerda – 29.1.1814 Berlin). Als Sohn eines Bandmachers wuchs F. in ökonomisch beengten, ländlichen Verhältnissen auf. Durch die Förderung von Ernst Haubold v. Miltitz konnte F. die Lateinschule in Meißen und von 1774–1780 die Fürstenschule Pforta bei Naumburg besuchen. Von 1780–1784 studierte F. in Jena, Leipzig und Wittenberg vornehmlich Theol. Es folgten Jahre als Hauslehrer in Zürich, Leipzig und Krockow bei Danzig. In das Jahr …

Kaftan

(552 words)

Author(s): Bassi, H. v. | Schröder, M.
[English Version] , 1.Theodor Christian Heinrich (18.3.1847 Loit bei Apenrade, Nordschleswig – 26.11.1932 Baden-Baden). Verwurzelt im kulturellen und rel. Milieu Nordschleswigs und früh durch den dt.-dänischen Grenzlandkonflikt geprägt, studierte K. Theol. in Erlangen, Berlin und Kiel, um nach Hauslehrer- und Hilfspredigertätigkeit ab 1873 als Pastor des dänischen Gemeindeteils in Apenrade zu wirken. 1880 wechselte K. als Regierungs- und Schulrat nach Schleswig. 1884 wurde K. Propst in Tondern und…