Search

Your search for 'dc_creator:( "T. Nielsen" ) OR dc_contributor:( "T. Nielsen" )' returned 549 results. Modify search


Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Frölich, Lorenz

(125 words)

Author(s): T. Nielsen
* 25. 10. 1820 in Kopenhagen, 25. 10. 1908 in Hellerup bei Kopenhagen, dän. Zeichner und Maler. In den 1840er Jahren hielt er sich lange in München und Italien auf und war 1851–1875 in Paris ansässig. Sein Bestes hat er als Illustrator geleistet; mit reicher Phantasie, sicherer und eleganter Federführung hat er die unterschiedlichsten Texte ill., z. B. A. Fabricius' «Dänische Gesch.» (1854–1855); zum nordischen Themenkreis kehrte er in späteren Jahren zurück. In seinen Pariserjahren wurde er ber…

Dänemark

(3,362 words)

Author(s): T. Nielsen
(Kongeriget Danmark), 43080 qkm, 5,12 Mio. Einwohner (die Färöer und Grönland nicht inbegriffen); Hauptstadt ist Kopenhagen. Die Landessprache ist Dänisch, die Bevölkerung zu 91,5% evangelisch-lutherisch. Seit 1814 besteht allg. Unterrichtspflicht. Zur Volksbildung haben die nach Grundtvig benannten Volkshochschulen wie auch die Volksbibl.en und die Bildungsverbände kräftig beigetragen. Die jährliche Bücherproduktion beträgt ca. 9 Tsd. Titel. 1. Buchdruck Die ersten dän. Drucke sind J. Snell, der 1482 in Odense arbeitete, zu verdanken; in den ersten J…

Trautmann, Valentin Staffansson

(62 words)

Author(s): T. Nielsen
*ca. 1580,†1629 in Stockholm, dt.-schwed. Graphiker. Er porträtierte mehrmals König Gustaf Adolf, u. a. in der Bibelausg. 1618, für die er auch Titelkupfer und Rahmen stach. Ferner entwarf er 62 Initiale für den Buchdrucker Christopher Reusner (I). T. Nielsen Bibliography Hultmark, E. u. a.: Svenska kopparstickare. Uppsala 1944, S. 338–339 Åstrand, F. in: Svenskt konstnärslexikon. Bd. 5, S. 471–472

Clément, Daniel Louis

(62 words)

Author(s): T. Nielsen
*15. 6. 1820 in Aalborg, ✝ 15. 4. 1877 in Kopenhagen, dän. Buchbinder, Meisterin Kopenhagen seit 1844. Selbst ein erstklassiger Handwerker, hat er mit Erfolg industrielle Verfahren eingeführt; sein Nachfolger Immanuel Petersen war ein bes. tüchtiger Vergolder. Die Firma besteht noch heute als industrielle Buchbinderei. T. Nielsen Bibliography D. L. Clément 1844—1944. In: Dansk Bogbindertidende 46. 1944—1945 S. 13—15·

Nyhuus, Haakon

(126 words)

Author(s): T. Nielsen
* 28. 11. 1866 in Trysil (Hedmark), ✝ 25. 12. 1913 in Kristiania (Oslo), norw. Bibliothekar, kam 1889 nach Amerika, arbeitete an der Newberry Library und war 1893–1897 Chef der Kat.–Abt. der Chicago Public Library. Nach seiner Heimkehr wurde er 1898 Chef der alten Deichmanschen Bibl, (Deichman, C.) in Kristiania, die er im Geiste der Public Library neugestaltete. Mit moderner Ausleihverbuchung, Freihandaufstellung usw. wurde die Bibl, unter der Leitung von N. vorbildlich für die nordischen ÖB in…

Island

(1,029 words)

Author(s): T. Nielsen
(amtlich LySveldid Island), Republik, 103 Tsd. qkm, 240 Tsd. Einwohner, wesentlich von Norwegern um 900 besiedelt, Freistaat bis 1262, dann unter der norw., spater der dan. Krone, seit 1874 stufenweise Selb-standigkeit bis zur volligen Unabhangigkeit 1944. Lan-dessprache islandisch, Religion lutherisch (Christentum i.J. 1000 durch AlthingsbeschluB angenommen), gut aus-gebautes Schulwesen. Hauptstadt Reykjavik. 1. Buchproduktion und -vertrieb a. Mittelalter. Die schriftliche Uberlieferung des MA ist reich, sowohl an Texten des europaisch-christlichen…

Bergen

(136 words)

Author(s): T. Nielsen
Norwegen Bibliotheken. Bergens offentlige Bibliotek, gegr. 1872, mit schönem Hauptgebäude (1917), ist städtische Volksbibi, und Kreisbibl. von Hordaland (etwa 550 Tsd. Bde.). Sie besitzt den Nachlaß des Komponisten Edvard Grieg. Die Bibl, von Bergens Museum (gegr. 1825) diente urspr.nur den Zwecken des Museums, dessen Hauptsammelgebiete Archäologie und Naturwiss. waren. Sie wurde im 20. Jh. ausgebaut, erhielt laut Gesetz 1939 das Recht, norw. Druckschriften kostenlos einzufordern. Nachdem das Mus…

Danske Bogmarked, Det

(43 words)

Author(s): T. Nielsen
Wochenzs. des dän. Buchhandels. Gegr. 1854u.d.T. «DanskBoghandlertidende»; heutiger Titel seit 1948. Enthält seit der Gründung das wöchentliche Bücherverz.; bis zum Zweiten Weltkrieg wurden auch norw. und schwed. Neuerscheinungen angezeigt, und dementsprechend hieß die Zs. 1866–1915 «Nordisk Boghandlertidende». T. Nielsen

Nyerup, Rasmus

(140 words)

Author(s): T. Nielsen
* 12. 3. 1759 in Nyrup (Fünen), 28. 6. 1829 in Kopenhagen, dän. Bibliothekar, 1778 bis 1803 an der Kgl. Bibl. Kopenhagen, ab 1803 Direktorder UB ebd., Extraordinarius für Lit.–Gesch. 1796; Diss. über Ink. in der Kgl. Bibl. 1784. Als Bibliothekar verband er profunde Bücherkenntnis mit hilfsbereitem Entgegenkommen. Mit Schriften und Initiativen hat er den humanistischen Wissenschaften und bes. den nordischen Studien den Boden bereitet, auch in Schweden und Deutschland, wo er zu Wilhelm Grimm Bezie…

Lundbye, Johan Thomas

(101 words)

Author(s): T. Nielsen
*1. 9. 1818 in Kalundborg, 25. 4. 1848 bei Bedsted (Nordschleswig), dän. Maler und Zeichner. Die Natur Seelands hat er in kleinen Tierstudien wie in großen Landschaften künstlerisch erfaßt. Nicht weniger glücklich war L. als Zeichner; nebst vielen graphischen Blättern ist das klassische Kinderbuch bes. hervorzuheben: «Fabier for Børn» (1845, Ausg. mit Vorwort von Karl Madsen 1908), Tierzeichnungen mit Texten von H. V. Kaalund. L. kam 1848 als Kriegsfreiwilliger durch einen Unfall ums Leben. T. Nielsen Bibliography Madsen, K.: J. T. L. København 1895 (neue Ausg. 1949) Sthyr, J.: Da…

Hæggström

(183 words)

Author(s): T. Nielsen
schwed. Buchdruckerfamilie. Zacharias H. (* 6. 8. 1787 in Umeå, † 31. 10. 1869 in Stockholm) gründete 1813 in Stockholm eine Druckerei mit Verlag bes. für populärwiss. Lit.; er war der erste Vorsitzende des schwed. Verlegervereins. Sein Sohn Ivar H. (* 1. 4. 1838 in Stockholm, † 25. 12. 1918 in Uppsala) verlegte u.a. schöne Lit. sowie die Wochenztg. «Ny illustrerad tidning», legte aber bes. Wert auf die Druckerei, wo sein Sohn Carl Z. H. (* 14. 4. 1884 in Stockholm, † 5. 8. 1944 in Uppsala) Fakt…

Gleerup, Christian Wilhelm Kyhl

(112 words)

Author(s): T. Nielsen
* 24. 9. 1800 in Alborg, † 8. 11. 1871 in Lund, dän.-schwed. Buchhändler und Verleger, Schüler von J. Deichmann. Siedelte 1826 nach Lund über, wo er 1827 Univ.-Buchhändler wurde. G. war der erste moderne Buchhändler Schwedens; die Buchhandlung wurde ein reger Umschlagplatz für schwed. und ausländische Lit. und ist heute noch die führende der Stadt. 1875 wurden Sortiment und Verlag getrennt; nur der Verlag, dessen Hauptartikel Theologie und Humaniora waren, blieb im Familienbesitz bis 1913 (Aktienges. seit 1897) und ging 1975 in der staatlichen Verlagsges. Liber auf. T. Nielsen Biblio…

Erichsen, John

(70 words)

Author(s): T. Nielsen
(isländisch:Jón Eiriksson), * 31. 8. 1728 auf Skálafell (Island), † 29. 3. 1787 in Kopenhagen, hoher dän. Beamter, ab 1781 Direktor der Kgl. Bibl. Er gründete die dän. Abt. als gesonderte Slg. und schrieb einen vorzüglichen Kat. der Hss.-Slg. (gedr. Übersicht 1786) und legte den Grund zur weiteren Entwicklung. Er war zugleich Hrsg, älterer isländischer Lit.werke. T. Nielsen Bibliography Bruun, C.: Til Erindring om J. E. København 1887

Kopenhagen

(970 words)

Author(s): T. Nielsen
(dän. København), Hauptstadt Dänemarks. 1. Buchdruck. Der erste Buchdrucker K.s war Govert van Ghemen; erster dän. Drucker war Poul Ræff, der 1513 die Offizin des aus Lübeck kommenden Matthaeus Brandis übernahm. Die kontinuierliche Druckgesch. K.s fängt mit der Niederlassung von H. Vingaard 1532 an. Von den 1992 bestehenden Offizinen haben mehrere jahrhundertlange Traditionen: Schultz, Luno, Egmont H. Petersen; ferner sind die von Langkjær, Krohn und Nordlunde von Bedeutung, auch die nicht mehr besteh…

Jauchius, Laurentius

(95 words)

Author(s): T. Nielsen
(Lorenz Jauch), * in Lübeck, † nach 1669, erster finnischer Buchhändler. J. trat 1642 den Dienst als Akademie-Buchhändler in Turku an, unternahm Geschäftsreisen in Livland und Estland und siedelte 1651 nach Tallinn (Reval) über, bis 1655 behielt er die Turkuer Buchhandlung bei. Die Dorpater Univ. schätzte ihn, aber der Krieg verschlechterte seine Verhältnisse; er begab sich in seiner Not nach Stockholm, wo er sich 1666 vergeblich um die Quästur der Univ. Lund bewarb; seine Spuren verlieren sich in Stockholm. T. Nielsen Bibliography Viljanti, A.: Suomen ensimmäinen kirjakauppia…

Christine von Schweden

(341 words)

Author(s): T. Nielsen
* 7. 12. 1626 in Stockholm, 19. 4. 1689 in Rom, schwed. Königin (1632 — 1654), Tochter von Gustav II. Adolf. 1654 verzichtete sie auf die Krone, konvertierte zum Katholizismus und siedelte nach Rom über, wo sie in der Peterskirche begraben liegt. Hochbegabt, wißbegierig und von der Ambition erfüllt, das zu politischer Großmacht aufgestiegene Schweden auch in intellektueller Hinsicht auf europäi- sche Höhe zu bringen, berief sie bedeutende Männer, u. a. Descartes, an den Stockholmer Hof. Sie förd…

Munthe, Wilhelm

(134 words)

Author(s): T. Nielsen
* 20. 10. 1883 in Kristiania (Oslo), f 18. 12. 1965 ebd., norw. Bibliothekar, Historiker, 1909–1953 an der UB Oslo, seit 1922 Direktor. Er interessierte sich bes. für den Bibl.bau, führte erhebliche Erweiterungen an der UB durch und wurde oft von anderen Bibl.en als Sachverständiger zu Rate gezogen. Von der Carnegie Institution wurde er nach Amerika berufen, um über das amer. Bibl.wesen eine fachliche Beurteilung abzugeben, die in dem aufschlußreichen Buch American librarianship from an European…

Bindesbøll, Thorvald

(104 words)

Author(s): T. Nielsen
* 21. 7. 1846 in Kopenhagen, † 27. 8. 1908 ebd., dän. Architekt und Kunsthandwerker. Sein Schaffen als Architekt blieb begrenzt. Um so mehr widmete er sich dem Kunsthandwerk, bes. der Keramik und der Buchgestaltung. Äußerlich gesehen waren seine Arbeiten mit dem Jugendstil verwandt, entstanden aber aus ganz persönlichen Eingebungen. Eine bewegte und doch gemeisterte Ornamentik zeichnet seine Bücher und Einbände aus; seine Verlagseinbde. (von der Firma Petersen & Petersen ausgeführt) trugen zur Entwicklung des allg. Geschmacks erheblich bei. T. Nielsen Bibliography Madsen, K.:…

Elberling, Carl

(82 words)

Author(s): T. Nielsen
*16. 4. 1834 in Slagelse, † 15. 6. 1925 in Kopenhagen, dän. Bibliothekar, 1862–1915 an der Kgl. Bibl., wo er bes. für die Einbandstelle zuständig war. Er war ein guter Kenner alter Bücher, was aus seinen ­­Brave fra en Bogelsker» (Briefe eines Bücherliebhabers, 1909) hervorgeht; das Buch gehört zu den anziehendsten Werken der dän. Bibliophilie. T. Nielsen Bibliography Rohde, H. P.: Et og andet om C. E. In: C. E.: Breve fra en Bogelsker. (Neue Ausg.) Københaven 1985. S. 29–73

Kuopio

(68 words)

Author(s): T. Nielsen
Kreis– und Bischofsstadt in Finnland (75 Tsd. Einwohner), lebhafte Kulturstadt. Die medizinische Hochschule wurde 1972 gegr., die Univ. 1984. Eine für die wiss. und öff. Bibl. Finnlands gemeinsame Speicherbibl. wurde 1989 gegr.; Bestand 1990: 10 Tsd. lfd. Meter, potentielle Fassungskraft 300 Tsd. lfd. Meter. T. Nielsen Bibliography Jylhä–Pyykönen, A.: A national repository library: the Finnish solution. In: Interlending and document supply 18. 1990, S. 98 bis 100
▲   Back to top   ▲