Search

Your search for 'dc_creator:( "Kallis, A." ) OR dc_contributor:( "Kallis, A." )' returned 4 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Makarios III.

(182 words)

Author(s): Kallis, A.
[English Version] (Muskos) von Zypern (weltl. Name: Michael Muskos; 13.8.1913 Ano Panagina, Distrikt Pafos – 3.8.1977 Nikosia), bedeutende polit. Persönlichkeit der neueren Gesch. Zyperns. Mit 13 Jahren wurde er Novize im Kikkos-Kloster, 1938 zum Diakon, 1946 zum Priester und 1948 zum Bf. von Kition geweiht. Er studierte Theol., Jura und Soziologie in Athen und Boston. 1950 als M.III. zum Erzbf. von Zypern gewählt, stellte er sich als Ethnarch (Nationsführer) an die Spitze der griech. Bevölkerungsgr…

Meliton

(129 words)

Author(s): Kallis, A.
[English Version] Meliton, Metropolit von Chalcedon (weltl. Name: Sotirios Hacis; 1913 Istanbul – 27.12.1989 ebd.), wirkte nach seinem Studium an der Theol. Hochschule von Chalki als Diakon (1934–1941) und Subsekretär der Hl. Synode des Ökum. Patriarchats (1938–1941), Priester (1941–1950) und Generalvikar des Patriarchen Maximos V. (1947–1950) und Bischof (1950–1989) im Ökum. Patriarchat über ein halbes Jh. Nach seiner Wahl zum Metropoliten von Imbros und Tenedos (1950–1963), später von Helioupolis u…

Lehrautorität

(2,255 words)

Author(s): Wiedenhofer, S. | Kallis, A. | Herms, E. | Hezser, C. | Rudolph, U.
[English Version] I. Christentum 1. Katholische Kirche Das kath. Verständnis der kirchl. L. bezieht sich prinzipiell auf den doppelten Ursprung der Kirche, Ostern und Pfingsten, d.h. auf die bevollmächtigte Repräsentation Christi in der Öffentlichkeit der Gemeinde in bestimmten Diensten und Ämtern, zu denen bestimmte Menschen auserwählt und gesandt sind (Mt 28,16–20; Mk 3,13–19; 2Kor 3–6 u. ö.), und auf die Gnadengaben des Geistes Gottes in der Vielfalt von Gaben, Diensten und Ämtern (1Kor 12,4–31a),…

Diakonie

(4,238 words)

Author(s): Kaiser, J. | Kallis, A. | Dan, J. | Strohm, T. | Turre, R. | Et al.
[English Version] I. Kirchengeschichtlich 1.Allgemeines. Im Protestantismus spielte die christl. Liebestätigkeit als Armenfürsorge seit jeher eine wichtige Rolle. Nachdem sie im 18.Jh. im theol. und kirchl. Denken zunehmend an Bedeutung verlor und auch ihre praktische Wirksamkeit zurückging, erhielt sie zu Beginn des 19.Jh. a) durch die Erweckung und b) durch die entstehende bürgerliche Gesellschaft (Bürgertum) neue Impulse. Sind für erstere die Erfahrungen der engl. Früh-Industrialisierung im Hinb…