Search

Your search for 'dc_creator:( "Kolk, Caroline zum" ) OR dc_contributor:( "Kolk, Caroline zum" )' returned 5 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Damenhof

(850 words)

Author(s): Kolk, Caroline zum
1. Begriff und FunktionFrauen der Elite hatten in allen Hochkulturen Anspruch auf eigenes Personal und Begleiter/innen, die sich um ihr leibliches und geistiges Wohl kümmerten. Als D. bezeichnet man die Gruppe von Hofdamen, Würdenträgern und Domestiken ( Dienstboten), die einer Fürstin zu Diensten standen.Die Funktionen des nzl. D. waren vielfältig und eng mit dem Status der Herrin verbunden. Neben der materiellen Versorgung der Fürstin und ihrer Begleitung, die v. a. zu Zeiten der ma. Reiseherrschaft die Existenz eines autonomen Hofstaates erforderte, erfüllte der D. auc…
Date: 2019-11-19

Ladies’ court

(940 words)

Author(s): Kolk, Caroline zum
1. Definition and functionIn highly developed societies, women belonging to the elite were entitled to their own staff and attendants who saw to their physical and mental needs. The term ladies’ court denotes the group of ladies-in-waiting, dignitaries, and domestics (Servant) that were in service to a princess.The functions of the early modern ladies’ court were multifaceted and closely associated with the status of its mistress. Besides supplying material provisions to the princess and her retinue, especially in periods of medieval itine…
Date: 2019-10-14

Gouvernante

(897 words)

Author(s): Helbig, Annekathrin | Kolk, Caroline zum
1. Funktionen bei HofDer aus dem Französischen stammende Begriff G. bezeichnet eine Frau, die dem Kinderhof eines Fürstenpaares vorstand oder die für die Betreuung eines einzelnen Fürstenkindes zuständig war. Im 15. Jh. erscheint in Frankreich eine G. auch im Hofstaat der Königin; sie trug in dieser Funktion die Verantwortung für die Gruppe der Hoffräulein.Als Leiterin des Kinderhofes hatte die G. für das leibliche Wohl und die Erziehung ihrer Zöglinge zu sorgen, das Personal zu verwalten und die Ausgaben zu kontrollieren. Waren die Kinder im Säuglings- und Kleinkindalter, w…
Date: 2019-11-19

Regent/in

(1,726 words)

Author(s): Kolk, Caroline zum | Kühn, Sebastian
1. BegriffRegentschaft (= Reg.) bedeutet die zeitweise Übertragung von Herrschafts-Rechten. Sie stellt im Zusammenhang von Erblichkeit und Primogenitur (Thronfolge) ein zentrales Instrument zur Bewahrung dynastischer Herrschaft dar ( Dynastie). Der Begriff R. tritt erstmals im 14. Jh. auf; vorher und parallel finden sich Bezeichnungen wie rector, rectrix, moderatrix, gubernator, administratix (etwa ›Lenker/in‹, ›Verwalter/in‹), die auf vielfältige Traditionen verweisen. Grundsätzlich können drei Voraussetzungen unterschieden werden:(1) Bei Abwesenheit des H…
Date: 2019-11-19

Governess

(967 words)

Author(s): Helbig, Annekathrin | Kolk, Caroline zum
1. Functions at court The term governess, borrowed from French, originally denoted a woman who presided over the nursery of a royal couple or was responsible for the care of one royal child. In 15th-century France, the governess also appears as part of the queen’s retinue; in this context she was responsible for the court ladies as a group.As supervisor of the nursery, the governess had to ensure the physical well-being and education of her charges, to manage the domestic staff, and to balance the books. When the children were infants or toddlers, a m…
Date: 2019-10-14