Search

Your search for 'dc_creator:( "Richter, M." ) OR dc_contributor:( "Richter, M." )' returned 4 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "(richter michael)." )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Musculus

(149 words)

Author(s): Richter, M.
[English Version] (Meusel), Andreas (29.11.1514  Schneeberg, Sachsen – 29.9.1581 Frankfurt/O.), luth. Theologe, ab 1531 Studium in Leipzig, ab 1538 in Wittenberg, seit 1542 in Frankfurt/O., 1544 Prof., nach J.Agricola ab 1566 Generalsuperintendent. M. setzte sich für Luthers Erbe ein, das er durch F.Stancarus und A.Osiander gefährdet sah. Sein Streit (1558–1567) mit A.Prätorius um die guten Werke war Teil der sog. zweiten antinomistischen Streitigkeiten. Mit der Kirchenordnung von 1572, mit Visitat…

Malachias

(167 words)

Author(s): Richter, M.
[English Version] (ca.1094 Armagh – 2.11.1148 Clairvaux), Bischof und Erzbischof sowie päpstl. Legat in Irland, kanonisiert 1190. Bedeutender irischer Geistlicher zur Zeit der Reform der irischen Kirche im 12.Jh. (1101–1152), im eigenen Land jedoch nicht unumstritten. Von 1124 bis 1134 sowie von 1137 bis 1148 war M. Bischof von Down and Connor, von 1134 bis 1137 Erzbischof von Armagh. M. förderte die Einführung der Augustinerregel. 1139/40 hielt er sich in Rom auf und wurde von Innozenz II. zum p…

Keltische Kirche

(147 words)

Author(s): Richter, M.
[English Version] . Institutionell wurden die Beziehungen zw. Rom und den Kirchen in den Ländern keltischer Sprachen (Irland, Britannien, Bretagne, Isle of Man) im 12.Jh. geregelt. Seit der Einführung des Christentums in jene Gebiete gab es wechselseitige Einflüsse zw. Kirche und weltlichen Gesellschaften, die indes so unterschiedlich waren, daß man von einer Einheitlichkeit der organisierten Rel. nicht sprechen kann. Auch gab es im Früh-MA keine einheitliche durch Rom geleitete Kirche in Westeuro…

Irland

(1,713 words)

Author(s): Köpf, U. | Richter, M.
[English Version] I. Allgemein Die westlich von Großbritannien im Nordatlantik gelegene Insel, ein Teil des brit. Archipels, umfaßt eine Fläche von 84 421 km 2. Ihre v.a. im Westen stark zerklüftete Küste hat eine Gesamtlänge von 3173 km. Zahlreiche kleine, küstennahe Inseln und Riffe spielen in der Gesch. I. eine wichtige Rolle als Rückzugsgebiet, Brückenkopf u. ä. Das Landesinnere ist relativ flach auf einem Niveau von ca.60–120 m Meereshöhe. Gebirge, die selten über 500 m ansteigen, finden sich in allen Regionen…