Search

Your search for 'dc_creator:( "Webster, J." ) OR dc_contributor:( "Webster, J." )' returned 3 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "webster, J." ) OR dc_contributor:( "webster, J." )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

England, Theologie in

(1,871 words)

Author(s): Webster, J.
[English Version] Eine in charakteristischer Weise engl. Theol. entsteht erst Ende des 16.Jh. Im MA stammte eine Anzahl westkath. Theologen aus England oder hatte dort ein akademisches oder kirchl. Amt inne (Anselm von Canterbury, Johannes von Salisbury; Robert Grosseteste; Thomas von Bradwardine; Wilhelm von Ockham; J.Wyclif); ihrem Werk fehlt jedoch eine spezifisch engl. Prägung. In ähnlicher Weise ist die engl. Reformation v.a. in kirchenpolit., nicht hingegen in theol. Hinsicht bedeutsam. Ihre…

Kenotische Christologie

(1,117 words)

Author(s): Webster, J.
[English Version] . Kenotische Christologie (k.Ch.) im engeren Sinne ist die dogmatische Auslegung der Aussage über die Selbstentäußerung (griech. κε´νωσις/kénōsis) Christi in Phil 2,7; im weiteren Sinne umfaßt sie alle Versuche, die Vereinbarkeit der Gottheit Christi mit den Begrenzungen seiner Menschheit nachzuweisen, indem zu zeigen versucht wird, daß der Akt der Inkarnation die Nicht-Ausübung, das Ruhen oder die Aufgabe der Eigenschaften Gottes beinhaltet, die mit einer authentischen menschlichen Existenz unvereinbar erscheinen. Das naive, nicht-spekulative Ver…

Güte (Gottes)

(1,170 words)

Author(s): Brink, G. van den | Webster, J. | Herms, E.
[English Version] I. Religionsphilosophisch In der Religionsphilos. wird die göttliche bonitas aus einem metaphysischen, einem theol. und einem ethischen Blickwinkel betrachtet. Im metaphysischen Sinne ist »Güte« (G.) ein transzendentaler Begriff, d.h. eine Vorstellung, die jede ontologische Kategorie übersteigt. Als solche fällt G. mit Existenz zusammen: Zu existieren ist ein Gut in sich selbst. Aber nicht alles, was existiert, besitzt Sein und G. in gleichem Maße. Die Qualität der G. und des Sein…