Search

Your search for 'dc_creator:( "Wischmeyer, O." ) OR dc_contributor:( "Wischmeyer, O." )' returned 3 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "wischmeyer, O." ) OR dc_contributor:( "wischmeyer, O." )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Engel

(5,145 words)

Author(s): Woschitz, K.M. | Görg, M. | Wischmeyer, O. | Sparn, W. | Lohberg, G. | Et al.
[English Version] I. ReligionswissenschaftlichIn den Vorstellungen der Rel. gibt es numinose Zwischenwesen verschiedenster Art und Herkunft, die zw. der göttlichen Sphäre und den Menschen vermitteln sowie höheren Mächten dienstbar sind. Diese werden einmal als Ausstrahlung des Göttlichen gesehen, zum anderen als personifizierte gute Schutzkräfte des Menschen. Der urspr. Quellpunkt sind Erfahrungen des Eingreifens von Kräften aus dem nichtmenschlichen Bereich oder andere Formen irrationalen Erlebens…

Frau und Mann

(1,680 words)

Author(s): Bird, P. | Wischmeyer, O. | Wannenwetsch, B. | Kuhlmann, H.
[English Version] I. Altes TestamentDie Schöpfungsberichte der Gen stellen die Menschheit (אָדָם/'ādām) als untrennbare Einheit von männlich und weiblich dar (Gen 1,26 f.; 5,1–2), erzählen aber auch von der Unterordnung der Frau (F.) unter den Mann (M.), wobei die männlichen Abstammungslinien und männlichen Akteure die Erzählung tragen (Gen 2–3; 5,1.3 ff.). Die Gesch. vom »Sündenfall« (Gen 3) »erklärt« die patriarchale Gesellschaftsordnung zur Zeit der Abfassung und verleiht ihr einen anthropologisch univ…

Frau

(10,266 words)

Author(s): Heller, B. | Bird, P.A. | Wischmeyer, O. | Ehrenschwendtner, M. | Albrecht, R. | Et al.
[English Version] I. ReligionswissenschaftlichDie traditionelle religionswiss. Forschung hat sich selten mit dem Thema F. beschäftigt. Ausnahmen sind z.B. Moriz Winternitz (Die F. in den indischen Rel., 1915 f.) oder F.Heiler (Die F. in den Rel. der Menschheit, 1977). Seit den 70er Jahren hat die Genderforschung einen generellen Paradigmenwechsel eingeleitet, der sich auch auf die Religionswiss. auswirkte. Erkenntnisleitend ist – diff. zur herkömmlichen Wiss. – das Prinzip, daß der homo religiosus nicht deckungsgleich ist mit dem vir religiosus, sondern in gleicher We…