Search

Your search for 'dc_creator:( "Mahlerwein, Gunter" ) OR dc_contributor:( "Mahlerwein, Gunter" )' returned 24 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Mischökonomie

(716 words)

Author(s): Mahlerwein, Gunter
Unter M. wird die Erwirtschaftung des Lebensunterhaltes von Familien, Haushalten oder Individuen aus zwei oder mehreren Einkunftsarten verstanden [2. 19]. In der Forschung wird v. a. die ländliche Ausprägung der M. als Verschränkung agrarischer und anderer Einkünfte diskutiert, v. a. von Haushalten, deren Landausstattung ein vollbäuerliches Auskommen nicht zuließ. Die Erwerbsmöglichkeiten, die die eigene Landwirtschaft ergänzten oder ersetzten, können in Anlehnung an [5] nach der Lokalisierung der Nachfrage typologisiert werden: Aktivitäten, die den loka…
Date: 2019-11-19

Vetternwirtschaft

(715 words)

Author(s): Mahlerwein, Gunter
Der bereits in der Nz. verwendete Begriff der V. umschreibt durch Verwandtschaft begründete Geflechte innerhalb von Gruppen politischer und wirtschaftlicher Entscheidungsträger und deren von familiärem Eigeninteresse gelenkte Handlungsstrategien [3. 227]. Heute wird der Begriff auch auf Verbindungen zwischen lokalen Akteuren, etwa Politikern und Geschäftsleuten, angewandt, die keine verwandtschaftlichen Verbindungen aufweisen. Die Abgrenzung zu Ausdrücken wie Klientelismus (Klientel), Klüngelwirtschaft, Oligarchisierung und v. a. Nepotismus ist in diesem …
Date: 2019-11-19

Mixed economy

(759 words)

Author(s): Mahlerwein, Gunter
The term mixed economy refers to families, households, or individuals who earn their livelihood from two or more types of work [2. 19]. Scholars primarily discuss the rural manifestation of a mixed economy as the interleaving of agricultural and other income, mainly in households whose land was insufficient to make ends meet solely by farming. Following the presentation of [5], we can categorize the means of earning a living that supplemented or replaced the household’s own agriculture on the basis of the localization of demand: activities that se…
Date: 2020-04-06

Maize

(809 words)

Author(s): Mahlerwein, Gunter
The domestication of maize ( Zea mays) from the wild grass teosinte took place 6,000 years ago in what is now southern Mexico. From there, the cultivation of maize spread across North, Central, and South America [5]; [6], and it formed the nutritional basis for the pre-Columbian high cultures [3. 166]. The European history of maize began with the very first voyage of Columbus, who discovered and described maize plantations on the islands of the West Indies in 1492. Participants in his second expedition took the first kernels to Europe [6]; [5]. The crop spread rapidly in Europe, …
Date: 2019-10-14

Cronyism

(774 words)

Author(s): Mahlerwein, Gunter
The term  cronyism, already in use in the early modern period, describes networks based on kinship within groups of political and economic decision-makers, with their action strategies guided by familial self-interest [3. 227]. Today the term has been extended to relationships between local actors such as politicians and business people that do not have ties of kinship. In this usage, it is not always possible to draw a sharp line between cronyism and such phenomena as patronage (Clientele), oligarchy, and especially nepotism.In early modern villages, the development of …
Date: 2019-10-14

Crop rotation

(896 words)

Author(s): Mahlerwein, Gunter
Crop rotation, i.e. the rotation of various crops and the observation of fallow years as part of the cultivation process, was employed in the modern era to avoid stressing the soil through monoculture and to prevent plant diseases. Already in the Early Middle Ages, various systems had been developed to counteract the exhaustion of the soil on the one hand, but to guarantee the food and fodder supply for man and beast on the other.In the early historical period, and to some extent in the early medieval exchange-based economy, land was sometimes planted in crops an…
Date: 2019-10-14

Biens nationaux

(895 words)

Author(s): Mahlerwein, Gunter
1. France On November 2nd 1789, the French national assembly passed a decree placing church property at the disposal of the nation, and the process of expropriation of the Catholic Church began (Secularization; Secularization [legal]). Over the years that followed, first church and crown property were requisitioned for auction or sale ( biens nationaux de première origine; “Biens nationaux of first origin”), then from 1792 also property belonging to families (mostly noble) that had fled the French Revolution (1789) ( biens nationaux de seconde origine; “Biens nationaux of secon…
Date: 2019-10-14

Fruchtfolgen

(756 words)

Author(s): Mahlerwein, Gunter
F., d. h. die Rotation verschiedener Nutzpflanzen und die Einhaltung von Brache-Jahren in der Anbaufolge, dienten in der Nz. der Vermeidung von einseitiger Bodenbeanspruchung und Pflanzenkrankheiten. Bereits seit dem frühen MA hatten sich verschiedene Systeme entwickelt, die einerseits der Erschöpfung der Böden entgegenarbeiten, andererseits aber auch die Versorgung für Mensch und Tier sicherstellen sollten.In der frühgeschichtlichen und teils noch frühma. Urwechselwirtschaft wurde Land einige Jahre als Ackerland genutzt, dann liegengelassen, um nach mehreren…
Date: 2019-11-19

Leistungen, bäuerliche

(1,489 words)

Author(s): Mahlerwein, Gunter
1. BegriffUnter dem Begriff der B. L. können alle rechtlich begründeten, auf herrschaftlicher Abhängigkeit bzw. auf staatlicher, kommunaler oder kirchlicher Zugehörigkeit basierenden Abschöpfungen des Wirtschaftens von Angehörigen der ländlichen Gesellschaft vor den Agrarreformen des 19. Jh.s zusammengefasst werden. Die Vielzahl ihrer Erscheinungsformen und Empfangsberechtigten insbes. in der Frühen Nz. erlaubt häufig keine exakte Bestimmung der Ursache der Leistungspflicht. B. L. kann daher als Oberbegriff gelten, der al…
Date: 2019-11-19

Mais

(741 words)

Author(s): Mahlerwein, Gunter
Die Domestikation von M. ( Zea mays) aus dem Wildgras Teosinte fand bereits vor 6 000 Jahren in Südmexiko statt. Von dort aus verbreitete sich die M.-Kultur über Nord-, Mittel- und Südamerika [5]; [6] und bildete die Ernährungsbasis der präkolumbischen Hochkulturen [3. 166]. Die europ. Geschichte des M. beginnt bereits mit der ersten Fahrt des Kolumbus, der 1492 M.-Anpflanzungen auf den Westind. Inseln entdeckte und beschrieb. Die Teilnehmer seiner zweiten Expedition brachten erste Körner nach Europa [6]; [5]. Die klimatische Anpassungsfähigkeit von M. und sein hoher E…
Date: 2019-11-19

Nationalgüter

(775 words)

Author(s): Mahlerwein, Gunter
1. FrankreichMit dem Beschluss der franz. Nationalversammlung, das Kirchengut der Verfügungsgewalt der Nation zu unterstellen, begann am 2. 11. 1789 der Prozess der Enteignung der kath. Kirche (Säkularisierung; Säkularisation). In den folgenden Jahren wurden zunächst Kirchen- und Krongüter ( biens nationaux de première origine; »N. ersten Ursprungs«), ab 1792 der Besitz der vor der Französischen Revolution geflüchteten (v. a. adligen) Familien ( biens nationaux de seconde origine; »N. zweiten Ursprungs«) eingezogen und danach versteigert oder verkauft. Während Napoleo…
Date: 2019-11-19

Agrarian reforms

(3,304 words)

Author(s): Brakensiek, Stefan | Mahlerwein, Gunter
1. Concept The term “agrarian reform” encompasses all public regulations that contributed to abolishing the complex economic system that had existed since the High Middle Ages that had tied the feudal collection of surpluses produced by peasants to collectively organized agriculture and village life. The most prominent agrarian reform is the abolition of serfdom, which was intended to create a society of free landowners in the countryside. This reform was complemented by the privatization of commo…
Date: 2019-10-14

Party

(3,238 words)

Author(s): Brandt, Hartwig | Mahlerwein, Gunter
1. Parliamentary institution 1.1. BackgroundIn the history of European political institutions, parties were a late arrival associated with the self-organization of the early modern territorial state. However, there was a background suggestive of political pathology. All political institutions in European history – the Greek  pólis no less than the Roman republic and the Italian city republic (City state) – viewed organized pluralism in the political sphere as pathological. This is illustrated by the terms  stásis (Greek) and factio (Latin), which besides the meaning “p…
Date: 2020-10-06

Potato

(1,654 words)

Author(s): Konersmann, Frank | Mahlerwein, Gunter
1. Cultivation The potato, a root plant, was already cultivated by the Incas as a root crop; it was brought to Europe in the 1550s in the wake of the discovery of America (America, discovery of) by returning Spanish and Portuguese mariners (Columbian Exchange). By the 1570s, it was already being cultivated on a small scale in fields near Seville [2. 158 f.]; [3. 192]; [9. 141 f., 148]. At the end of the 16th century, it found its way as a botanical curiosity into the gardens of the English, French, and German aristocracy as well those of many physicians and apothecaries [4. 205]; [9. 143…
Date: 2021-03-15

Kinship

(4,531 words)

Author(s): Mahlerwein, Gunter | King, Steven
1. DefinitionKinship is commonly defined as social relationships between multiple persons beyond the immediate family (father, mother, children), relationships constituted either by common ancestry (descent) or through marriage (Marriage, contraction of) [19. 19]. The range used to interpret the concept of kinship in particular contexts is subject to cultural and historical change [41]. In Western European societies, a bilineal understanding of kinship predominates, based on patrilineage and matrilineage. Social scientists, however, do not view kinship as an “…
Date: 2019-10-14

Innovation

(4,182 words)

Author(s): Reith, Reinhold | Mahlerwein, Gunter
1. Concept Innovation may be defined as a voluntary break with habits by the use of new processes or objects. Underlying it is a considered procedure that, being the result of an idea put into practice, also harbors a certain risk in regard to efficiency. Originally an English expression defined as follows by Joseph A. Schumpeter: “Innovation is a process by which new products and techniques are introduced into the economic system,” the word was borrowed into German as  Innovation, and in the 1960s it became distinct from the older  Neuerung (“renewal”, “improvement”) and the Latin  inve…
Date: 2019-10-14

Innovation

(3,743 words)

Author(s): Reith, Reinhold | Mahlerwein, Gunter
1. BegriffI. kann als freiwilliger Bruch mit Gewohnheiten durch die Anwendung neuer Verfahren oder Objekte verstanden werden. Ihr liegt eine überlegte Vorgehensweise zugrunde, die als Resultat einer in die Praxis umgesetzten Idee auch ein gewisses Risiko hinsichtlich ihrer Effizienz beinhaltet. Der Begriff I. löste in den 1960er Jahren die Bezeichnungen »Neuerung« und lat. inventio (»Erfindung«) ab. Er wurde aus dem Angelsächsischen übernommen, in Anlehnung an die Definition Joseph A. Schumpeters: I. is a process by which new products and techniques are introduced…
Date: 2019-11-19

Spezialisierung

(1,475 words)

Author(s): Mahlerwein, Gunter | Reith, Reinhold
1. Landwirtschaft Landwirtschaftliche S. als stark arbeitsteilige Produktion von Agrargütern wird für MA und Frühe Nz. eher auf regionaler als auf betrieblicher Ebene diskutiert. Zunächst wirkten naturräumliche Bedingungen als Grundlage landwirtschaftlicher S. (Nutzungssysteme; Ökotypen). So war etwa in Gegenden mit schlechten ackerbaulichen Voraussetzungen bereits im HochMA vermehrt Viehwirtschaft angesiedelt. Im Alpen- und Voralpenraum kam es zur Gründung sog. Schweighöfe, die auf die Erzeugung von Milch-Produkten spezialisiert waren und auf Getreide…
Date: 2019-11-19

Kartoffel

(1,568 words)

Author(s): Konersmann, Frank | Mahlerwein, Gunter
1. Anbau Die zu den Wurzelgewächsen gehörende K., eine schon von den Inkas im Feld kultivierte Hackfrucht, wurde im Zuge der Entdeckung Amerikas von Spaniern und Portugiesen in den 1550er Jahren nach Europa gebracht (Columbian Exchange) und bereits in den 1570er Jahren bei Sevilla auf Äckern kleinflächig angebaut [2. 158 f.]; [3. 192]; [9. 141 f., 148]. Als botanische Kuriosität gelangte sie am Ende des 16. Jh.s in die Gärten des engl., franz. und dt. Hochadels sowie in die mancher Ärzte und Apotheker [4. 205]; [9. 143] (vgl. Botanischer Garten). Ihr regelmäßiger Anbau auf der…
Date: 2019-11-19

Partei

(2,945 words)

Author(s): Brandt, Hartwig | Mahlerwein, Gunter
1. Parlamentarische Institution 1.1. VorgeschichteIn der Geschichte der polit. Institutionen Europas war die P. ein Nachkömmling der Selbstorganisation im nzl. Flächenstaat. Indessen gab es eine Vorgeschichte, die eher eine Pathologie des Politischen darstellte. Alle polit. Ordnungen der europ. Geschichte – die griech. pólis nicht weniger als die röm. Republik und die ital. Stadtrepublik – sahen in der organisierten Vielfalt des Politischen auch dessen Krankheit. Die Begriffe stásis (griech.) und factio (lat.), die neben der Bedeutung »P.«/»Parteiung« die Konnota…
Date: 2019-11-19

Verwandtschaft

(4,128 words)

Author(s): King, Steven | Mahlerwein, Gunter
1. DefinitionV. wird als über die Familie (Vater, Mutter, Kinder) hinausgehende soziale Beziehungen zwischen mehreren Personen definiert, die entweder über gemeinsame Abstammung (Deszendenz) oder als Folge von Eheschließungen (Schwägerschaft, Affinal-V.) konstituiert werden [19. 19]. Dabei unterliegt die Reichweite, mit welcher der Begriff der V. in jeweiligen Kontexten ausgelegt wird, kulturellem und histor. Wandel [41]. In westeurop. Gesellschaften überwiegt das bilineare Verständnis von V., das sich auf männliche und weibliche Vorfahren bezieht.V. wird in den S…
Date: 2019-11-19

Agrarreformen

(2,985 words)

Author(s): Brakensiek, Stefan | Mahlerwein, Gunter
1. BegriffDer Begriff A. umfasst das Bündel staatlicher Regelungen, durch die jene seit dem HochMA bestehende komplexe Wirtschaftsweise aufgehoben wurde, die feudale Abschöpfung der durch Bauern geschaffenen Überschüsse mit gemeindlicher Organisation der Landwirtschaft und des dörflichen Zusammenlebens (Dorf) verbunden hatte. Zu den A. gehört an erster Stelle die sog. Bauernbefreiung, die auf die Schaffung einer Gesellschaft freier Eigentümer auf dem Lande abzielte. Vervollständigt wurde sie durch die Privatisierung der Allmenden und Marken (Allmendeteilung), die Ablö…
Date: 2019-11-19

Public sphere

(3,626 words)

Author(s): Schmale, Wolfgang | Zimmermann, Clemens | Mahlerwein, Gunter
1. Society 1.1. Structural conditionsThe public sphere and society (Society [community]) are closely and reciprocally related. Without the public sphere, there is no society; without society, no public sphere. Since early modern society (Early modern period) was fundamentally segmented, so was the public sphere. This segmentation was the result of linguistic, geographical, class, and gender boundaries (Estates of the realm; Inequality; Gender). These boundaries should not be thought of as “red lines…
Date: 2021-03-15

Öffentlichkeit

(3,299 words)

Author(s): Schmale, Wolfgang | Zimmermann, Clemens | Mahlerwein, Gunter
1. Gesellschaft 1.1. Strukturelle BedingungenÖ. und Gesellschaft stehen in einem engen Verhältnis der Wechselwirkung. Ohne Ö. gibt es keine Gesellschaft, ohne Gesellschaft keine Ö. Da die Gesellschaft der Neuzeit prinzipiell segmentiert war, gilt dies auch für die Ö. Diese Segmentierung wurde durch sprachliche, räumliche, schichten- bzw. klassen- sowie geschlechterspezifische Grenzen bedingt (Stand, Stände; Ungleichheit; Geschlecht). Diese Grenzen sind allerdings nicht als »rote Linien« zu denken, son…
Date: 2020-11-18
▲   Back to top   ▲