Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Heiligung
(2,238 words)

[English Version]

I. Altes Testament

H., d.h. die Aussonderung (vgl. lat. sacer) von Raum, Zeit, Sachen und Personen im Sinne einer Sakralisierung, ist im AT durch das Verbum קדשׁ/qdš Piel/Nifal, sein Antonym חלל/ḥll I Piel/חל/ḥl und das Oppositionspaar »rein-unrein« טהר-טמא/ṭhr-ṭm' (mit Heiligkeitsaussage: Lev 11,43 ff.; 16,19; vgl. Dtn 14,3 ff.; rein und unrein) konzipiert. Da JHWH das Heilige schlechthin repräsentiert (Jes 5,16 u. ö.), bed. H. die Überführ…

Cite this page
Podella, T., Schnelle, U. and Marquardt, M., “Heiligung”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 08 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_09520>



▲   Back to top   ▲