Search

Your search for 'dc_creator:( "Ehrenschwendtner, M." ) OR dc_contributor:( "Ehrenschwendtner, M." )' returned 29 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "ehrenschwendtner, M." ) OR dc_contributor:( "ehrenschwendtner, M." )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Jesuaten/Jesuatinnen

(140 words)

Author(s): Ehrenschwendtner, M.
[English Version] (später: Clerici apostolici S. Hieronymi). Um 1355 von Giovanni Colombini (gest.1367) und dessen erstem Gefährten Francesco Vincenti begründete Gemeinschaft, in der zunächst nur Laien ohne feste Regel in Armut und Buße zusammenlebten, die ihre Berufung im Lobe Gottes und in tätiger Nächstenliebe sahen. Der Name leitet sich von ihrem Gebetsruf »O Gesù!« her. 1367 erhielten die …

Gilbertiner

(123 words)

Author(s): Ehrenschwendtner, M.
[English Version] . Begründet um 1131 von Gilbert von Sempringham (gest.4.2.1189), um rel. Frauen ein kontemplatives Leben zu ermöglichen. Nachdem die Zisterzienser 1147 den Anschluß der rasch wachsenden Gemeinschaft abgelehnt hatten, schuf Gilbert eine an verschiedenen monastischen Traditionen orientierte Organisationsform in Doppelklöstern: Die streng klausurier…

Cromwell

(247 words)

Author(s): Ehrenschwendtner, M.
[English Version] Cromwell, Thomas (1485[?] Putney – 28.7.1540 London). Aus einfachen Verhältnissen stammend, erwarb C. nach einer bewegten Jugend wahrscheinlich autodidaktisch Rechtskenntnisse, die ihm die Arbeit als Anwalt ermöglichten. Seit etwa 1520 gehörte er als Jurist zu Kardinal Th.Wolseys Mitarbeitern; 1523 wurde er Angehöriger des Parlaments. Nach dem Sturz Wolseys (1529) verfolgte er die eigene Karriere weiter: Seit 1531 im Rat Heinrichs VIII., festigte er seine Stellung, indem er loyal die Interessen seines Herrschers, insbes. dessen Heirat mit Anne Boleyn, vertrat. 1535/36 erhielt er die Stellung eines Vizeregenten und königlichen Generalvikars für kirchl. Angelegenheiten, die ihn über Erzbf. Th.Cranmer erhob, und damit den Auftrag, eine Kirchenreform durchzuführen. Auch der Fall Anne Boleyns (1536) beeinträchtigte C.s weiteren Aufstieg nicht. 1540 aber, kurz zuvor zum Earl of Essex und Lord Chamberlain ernannt, wurde er wegen Hochverrats und Häresie ohne vorheriges Gerichtsverfahren hingerichtet, nachdem die von ihm arrangierte Heirat Heinrichs VIII. mit Anna von Cleve gescheitert war. Inwieweit C.s Planung und Initiative hinter der Trennung der engl. Kirche von Rom standen, ist in der Forschung umstritten. Durch die Ablehnung radikalerer Tendenzen kon…

Ebner

(237 words)

Author(s): Ehrenschwendtner, M.
[English Version] Ebner, Christine (Karfreitag 1277, Nürnberg – 27.12.1356 Kloster Engelthal). Die Patriziertochter trat mit zwölf Jahren in das Kloster Engelthal (OP) ein. Ihre kompromißlosen Vorstellungen von Imitatio Christi und klösterlicher Lebensführung führten zu körperlichem Leiden und Isolation innerhalb der Gemeinschaft. Seit 1291 hatte E. außerordentliche spirituelle Erlebnisse, die ihr in den folgenden Jahrzehnten Berühmtheit auch außerhalb ihres Konvents einbrachten (1350 Besuch Kaiser Karls IV.). Seit spätestens 1338 stand sie in Verbindung mit Heinrich von Nördlingen, der ihr lit. Anregungen (Mechthild von Magdeburg) vermittelte und sie in Kontakt mit Gleichgesinnten (J.Tauler, M.Ebner) brachte. Angeregt durch ihren Beichtvater Konrad von Füssen, zeichnete sie seit 1317 ihre »Offenbarungen« (Visionen, Zwiegespräche mit Christus bzw. der Trinität u.a.) auf (nicht ediert); im »Büchlein von der Gnaden Überlast« beschrieb sie die Gnadenerlebnisse verstorbener Engelthaler Schwestern. Beeinflußt von zeitgenössischer Mystik, insbes. der Brautmystik, sah E. den Weg zur Vollkommenheit in einer Nachfolge Christi im Leiden: Buße, Krankheit, Anfechtung etc. führen zur Gottesbegegnung als Lohn allen Leidens um Christi willen, der die begnadete Seele als »eben gnos« (d.h. e…

Dorothea

(162 words)

Author(s): Ehrenschwendtner, M.
[English Version] von Montau (1347 Montau bei Danzig – 25.6.1394 Marienwerder). Schon früh vom Wu…

Alexander

(139 words)

Author(s): Ehrenschwendtner, M.
[English Version] von Roes, Kanoniker am Frauenstift Maria im Kapitol in Köln; Lebensdaten unbekannt, falls er nicht mit A.v. Leysberg (1225 – vor 1300) zu identifizieren ist. A.v.R. schrieb 1281–1288 im Umkreis der Kurie in Viterbo: 1281 unter Einbeziehung eines Traktates des Jordanus von Osnabrück das »Memoriale de prerogativa Romani imperii«, gewidmet Jacobus Colonna; 1284/85 die Parabeldichtung »Pavo«, die beschreibt, wie auf einem Vogelkonzil der P…

Colet

(274 words)

Author(s): Ehrenschwendtner, M.
[English Version] Colet, John (1467 [?] London – 16.9.1519 ebd.), Sohn eines einflußreichen Tuchhändlers, studierte in Cambridge (seit 1481, M.A. 1488) und Oxford (seit 1490; D.D. 1504). 1492–1496 bereiste er Italien und Frankreich zu Studienzwecken; ob der Beginn seiner Auseinandersetzung mit dem Neuplatonismus und Marsilio Ficino in diese Zeit fiel, ist ungewiß. 1498 zum…

England

(5,855 words)

Author(s): Ehrenschwendtner, M.
[English Version] I. Allgemeines E. ist Teil des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland; seine Fläche umfaßt 130 412 km2 mit 48 903 400 Einwohnern. Hauptstadt ist mit London die größte Stadt des Königreiches (7 074 300 Einwohner); an zweiter Stelle folgt Birmingham (1 017 500 Einwohner). E. setzt sich aus acht geographischen Regionen (The South East, West Midlands, East Midlands, East Anglia, The North West, Yorkshire and Humberside, The North, The South West) zus., die in 39 Counties und sieben Metropolitan Counties verwaltet werden. Seit 1921 ist das Vereinigte Königreich eine konstitutionelle Monarchie, Elisabeth II. seit 1952 Staatsoberhaupt. Die Bevölkerung ist nicht einheitlich, sondern geht zurück auf verschiedene Einwanderungs- und Eroberungswellen; dem entspricht die engl. Sprache, die – wie der Name »England« – maßgeblich vom Angelsächsischen (Angelsachsen) herkommt, aber auch franz. und lat. Bestandteile aufweist. Daneben haben Reste keltischer Sprachen überlebt (Manx; Kornish wird seit dem 18.Jh. nicht mehr gesproc…

Matthaeus Paris

(157 words)

Author(s): Ehrenschwendtner, M.
[English Version] (Parisiensis; um 1200 – Juni 1259, St. Albans, Hertfordshire, England), trat 1217 in die Benediktinerabtei St. Albans ein, hatte Kontakte zum Hof Heinrichs III. und reformierte 1248/49 in päpstl. Auftrag das norwegische Kloster Holm (OSB). Als Chronist setzte er in seinem Hauptwerk »Chronica maiora« die Weltchronik des Roger von Wendover (gest.1236) fort, schrieb mehrere Werke zur engl. Gesch., u.a.…
▲   Back to top   ▲